Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Natürlich dürfen Flüchtlinge aus sicheren Herkunftsländern nicht abgeschoben werden. Die Sozialkassen schaffen das schon. Die Eltern haben zwar keine Arbeit aber der angebliche Wille zeigt das sie die Fachkräfte sind die Deutschland braucht.
0 Gegenargumente Widersprechen
Pro
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Genau da liegt das Problem. Man weiß, dass keine Chance auf Bleibe besteht. Kommen aber dennoch hierher. "Integrieren" sich auf Steuerzahlerkosten 9 Monate lang und müssen anschließend wieder gehen. Wozu der ganze Einsatz? Zeit, Emotionen und ne Menge Geld verbrannt, Abschiebung muss zukünftig schneller gehen, besser aber noch: Gar nicht erst reinlassen. Noch eine Bitte: Bloß nicht noch eine Petition für die "Flüchtlinge" aus dem Auringer Dreiherrenstein, die täglich beim EDEKA öffentlich Ihr "Taschengeld" mit reichlich Alkohol versaufen bzw. mit Nikotin verblasen!!
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Republik Kosovo ist ein sicheres Herkunftsland - Insofern hat diese Familie sehr wohl die Möglichkeit, dort zu leben und sich eine Existenz aufzubauen. Ich hoffe, dass die zuständigen deutschen Ämter sehr schnell den entsprechenden Ablehungsbescheid ausstellen und die Antragsteller unverzüglich ausweisen - Jeder Monat länger hier in unserem Heimatland kostet unser hart erarbeitetes und abgeführtes Steuer- & Sozialkassengeld!
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden