Neue Petition: Anwohnerparken in Freiburg im Breisgau

Petition is directed to
Oberbürgermeister Martin Horn
39 supporters 31 in Freiburg im Breisgau
Collection finished
39 supporters 31 in Freiburg im Breisgau
Collection finished
  1. Launched March 2022
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Pro

What are arguments in favour of the petition?

Write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Contra

What are the arguments against the petition?

Write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Die bisherige Anwohnerparkgebühr war eine reine Vewaltungsgebühr für die Ausstellung des Parkausweises gewesen. Nach der erfolgten Gesetzesänderung ist nun zumindest eine Parkgebühr im eigentlichen Wortsinn zulässig geworden, und Freiburg hat dies auch umgesetzt. Doch vergleichen Sie deren Höhe bitte mit der Stellplatzmiete auf Privatgrundstücken und berücksichtigen Sie dabei, daß ungefähr der gleiche Betrag nochmal in der Kaltmiete versteckt ist. Dann werden Sie erkennen, daß das Anwohnerparken noch immer von der Allgemeinheit hoch subventioniert ist.

Source:

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Wie ich zu der vorhergehenden Petition bereits schrieb, braucht man in Freiburg - von wenigen Adressen am Stadtrand oder weit von der übrigen Bebauung abgelegenen Höfen und Häuschen sowie von Menschen mit Behinderten-Parkausweisen abgesehen - kein eigenes Auto. Und diejenigen Menschen, die wenig Geld oder eine Behinderung haben, sind weitaus seltener im Besitz eines Autos als Normal- oder Besserverdienende. Im Gegenteil wäre diesen Menschen sehr geholfen, wenn die von ihnen benötigten Flächen - z.B. für breitere Gehwege - nicht weiterhin von Autobesitzer*innen beansprucht würden.

Source:

0.0

2 Counterarguments
Show counterarguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now