Pro

What are arguments in favour of the petition?

Ein guter Makler ist deshalb sein Geld wert, da er dem Wohnungssuchenden sehr viel Zeit erspart. er Suchende gibt dem Makler sein Suchprofil klar auf und der Makler zeigt ihm nur Angebote, die genau auf sein Profil passen. Somit kann insbesondere ein ortfremder Suchender mit wenigen Besichtigungen zu seiner neuen Wohnung kommen. Umgekehrt sorgt der Makler dafür, dass der Vermieter nur Interessenten vorgestellt bekommt, die zu seiner bevorzugten Mietergruppe passen. Dies legt nahe, dass sich Vermieter und Wohnungssuchender die Maklergebühren teilen dürfen.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Im 21. Jahrhundert braucht man keine Makler mehr, die aus einem simplen Geschäft zwischen Mieter und Vermieter, das in Zeiten von Wohnungsvermittlung im Internet keinen Dritten mehr braucht, ihr Kapital schlagen wollen. Berufe, die nicht mehr gebraucht werden, sterben früher oder später aus, egal, ob sich die Lobby mit aller Kraft noch wie eine Zecke im System festzusaugen versucht.
1 Counterargument Show
Besser wäre es sich nicht - praktisch O-Ton wie vor 2 Jahren über das neue Bestellerprinzip herumzuzetern und wieder zu versagen - sondern sich darum zu kümmern, dass das unechte "Bestellerprinzip" bei Mietwohnungewn in ein echtes Bestellerprinzip umgewandelt wird, das dann auch bei den Eigentumswohnungen angewendet wird. So wird es darauf hinaus laufen, dass das unechte Bestellerprinzip auch auf Eigentum angewendet wird. Also Nachdenken, handeln und nicht in altbewährter Manier populistisch rumjammern liebe Makler - zwingt euren Verband zu ordentlichen handeln - das hier ist unnütz...
1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now