Pro

What are arguments in favour of the petition?

Contra

What are arguments against the petition?

Die Pedition ist schwachsinnig,da der DGB alles in seiner Macht stehende getan hat(unendliche Diskussionen mit den Geflüchteten, Angebote zur Unterbringung usw.), dies wurde aber von den "Unterstützern" und den Flüchtlingen abgelehnt. Der DGB ist mit dieser Pedition eh der falsche Adressat, da es sich um ein kollektives Versagen der Politik und nicht des Gewerkschaftsbundes handelt! Das DGB Haus(die Verbündeten) zu besetzen und jetzt verbal zu attackieren ist unglaublich! Es sollte darauf geachtet werden, dass die Unterstützer zusammenhalten und NICHT, dass ein Keil dazwischen getrieben wird!

Source: www.rbb-online.de/abendschau/archiv/20141002_1930/dgb-besetuzung.html//www.rbb-online.de/abendschau/archiv/20141002_1930/dgb-besetuzung.html" rel="nofollow">www.rbb-online.de/abendschau/archiv/20141002_1930/dgb-besetuzung.html
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Unfaire Vorwürfe

Der DGB Berlin-Brandenburg hat über eine Woche mit den Besetzern verhandelt, hat sich mit ihren Anliegen beschäftigt, Zugeständnisse gemacht und eine alternative Unterbringung auf Kosten des DGB angeboten. Das wurde abgelehnt. Nach über eine Woche wurde schließlich geräumt - nach mehrfacher Aufforderung das Gebäude friedlich zu verlassen. Auch auf französisch und durch einen Dolmetscher. Anscheinend wollten die Besatzer die Eskalation. Das ist bedauerlich. Die Vorwürfe in der Petition sind unfair.

Source: berlin-brandenburg.dgb.de/presse/++co++548c56cc-494f-11e4-99f9-52540023ef1a//berlin-brandenburg.dgb.de/presse/++co++548c56cc-494f-11e4-99f9-52540023ef1a" rel="nofollow">berlin-brandenburg.dgb.de/presse/++co++548c56cc-494f-11e4-99f9-52540023ef1a
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Absturz jeder politischen Streitkultur

Die Forderungen die Flüchtlinge und Unterstützer_innen an den DGB stellten, waren an die falsche Adresse gerichtet. Die Bemühungen des DGB zu helfen und zu unterstützen wurden torpediert und damit die Notlage von geflüchteten Menschen wissentlich und willentlich ausgenutzt und zur Eskalation geführt. Warum nur? - Den Flüchtlingen ist mit dieser Aktion nicht geholfen.. Wenn das die politische Kultur der Zukunft ist, wird mir schlecht..

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Position von ver.di

Die Gewerkschaft ver.di hat sich auf ihrer Webseite zu den Geschehnissen geäußert. Die Räumung des Gewerkschaftshauses geschah demnach im Einvernehmen der Gewerkschaften.

Source: bb.verdi.de/themen/++co++28af357c-4a19-11e4-810c-525400a933ef://bb.verdi.de/themen/++co++28af357c-4a19-11e4-810c-525400a933ef" rel="nofollow">bb.verdi.de/themen/++co++28af357c-4a19-11e4-810c-525400a933ef
0 Counterarguments Reply with contra argument
Contra

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument
Contra

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument
Contra

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international