• Änderungen an der Petition

    at 14 Mar 2014 17:08

    Erweiterung der Argumente
    Neuer Petitionstext: 'Leben retten, schnelle Hilfe bei Unfällen', klingt gut oder? Doch wenn es der EU wirklich um solche ehrenwerten Grundsätze ginge, hätte auch eine andere technische Umsetzung genügt. Stattdessen müssen Neuwagenkäufer ab Herbst 2015 per Gesetz mit einer Wanze im Auto umherfahren! So hat's DIE Kommission bestimmt ('DIE' Kommission, weil meine ist sie nicht, sie wurde nie vom Volk gewählt). Und damit der Bürger bloß nicht die Möglichkeit zur Deaktivierung des eCall-Systems hat, wurde diese Funktion schlicht bewusst weggelassen. Tja, schade für denjenigen, der sein Bewegungsprofil nicht preisgeben will (Handy kann ich abschalten). Ach übrigens, durch das System lässt sich das Auto per Fernbedienung 'aus Brüssel' abschalten.

    Falls jemand der Meinung ist, dass eine "gefährliche" Autofahrt bevorsteht, dann kann man
    derjeniger ja das System einschalten. Diese Möglichkeit ist, wie gesagt, jedoch nicht vorgesehen. Genau hier setzt diese Petition an: Ich fordere eine optionale Abschaltmöglichkeit für eCall. Wenn ich tagsüber durch die Stadt zu meinen Ärtzen, zum Einkaufen, zu Bekannten oder sonst wo hin fahre, brauche ich kein Notrufsystem welches mein Bewegungsprofil, meine Fahrgeschwindigkeit, Zwischenstopps, Fahrtrichtung, usw. aufzeichnet!

    Mehrere europäische Versicherungen haben bereits Interesse an den eCall-Daten angemeldet...

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international