• Änderungen an der Petition

    13.03.2021 08:22 hodinky

    Die Redaktion von openPetition hatte den Titel eigenständig geändert, wodurch der Sinn verflacht wurde


    Neuer Petitionstext:

    Steuergelder nur für freie Software - Digitale Souveränität statt Abhängigkeit von Großkonzernen

    Jährlich werden Millionen Euro an Steuergeldern für Software ausgegeben, die weder mit den Daten der Nutzer:innen sparsam und verantwortungsvoll umgeht, noch besonders komfortabel, passgenau oder sicher ist.

    Die Bundesministerien gaben im Haushaltsjahr 2020 rund 178,5 Millionen Euro allein für Softwarelizenzen, Cloud- und Serverdienste der Firma Microsoft aus (www.spiegel.de/netzwelt/microsoft-bundesministerien-kauften-software-fuer-178-millionen-euro-a-00000000-0002-0001-0000-000175196794).

    Gerade, wenn die Digitalisierung immer weiter forciert wird, wie der derzeitige Bundesbeauftragte für Informationstechnik der Bundesregierung ankündigt (www.bmi.bund.de/SharedDocs/interviews/DE/2020/2020-07-14-tagesspiegel.html), und dabei Milliarden Euro an Steuergeldern ausgegeben werden, dürfen unsere Regierung, die Parlamente, die Verwaltungen und wir selbst nicht von einzelnen mächtigen und fast monopolistischen Anbietern abhängig sein, die uns nicht sehen lassen, wie ihre Software funktioniert, was genau sie tut und welche Daten sie sammelt.

    Parlamente sollen Gesetze erlassen oder Verordnungen anregen, die dafür sorgen, dass unsere Steuergelder nur noch für Software ausgegeben werden, deren Quellen offen ist (sogenannte „free/libre open source software“, abgekürzt FOSS oder FLOSS).

    Egal, ob die Software fertig eingekauft oder extra für einen bestimmten Zweck hergestellt wird.

    Ergänzung:

    Da die openPetition-Redaktion eigenständig und ohne Rückspracheam 10.3.21 den Titel der Petition geändert hat, möchte ich ergänzen, dass der neue Titel "Steuergelder nur für freie Software in Regierung & Verwaltung" einen wesentlichen Teil des Anliegens nicht erfasst. Nämlich die Gelder, die in staatlichen Forschungseinrichtungen, in der Entwicklungszusammenarbeit, in staatseigenen Betrieben und so weiter für Software(-entwicklung) ausgegeben werden.

    Darum: Steuergelder nur für freie Software - Digitale Souveränität statt Abhängigkeit von Großkonzernen


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 339 (334 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    10.03.2021 15:49 hodinky

    Dies ist ein Hinweis von der openPetition-Redaktion:

    Da diese Petition Teil des Themenvotings für ABSTIMMUNG21 ist und möglicherweise Thema der ersten bundesweiten Volksabstimmung wird, wurde der Titel der Petition verständlicher formuliert. Der Titel gibt die Forderung in wenigen Worten wider.


    Neuer Titel: Steuergelder nur für freie Software -in DigitaleRegierung Souveränität& statt Abhängigkeit von GroßkonzernenVerwaltung
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 198 (194 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    15.02.2021 09:23 hodinky

    publiccode.eu/de
    hatte gefehlt, hatte vergessen, den Link einzutragen


    Neue Begründung:

    Die Diskussion um die Corona Tracing App hat die Wichtigkeit von offenen Quellen (open source) in die Gesellschaft getragen.

    Gleichzeitig sind Software-Großkonzerne mit Steuersparmodellen und Datenschutzverletzungen zu zweifelhaftem Ruhm gelangt.

    Offene Quellen ermöglichen es Fachleuten, die Software auf ihre Funktionsweise zu prüfen, Fehler zu entdecken und die Software zu verbessern oder anzupassen.

    Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, BSI, fasst die Vorteile von „free/libre open source software“ (FOSS oder FLOSS) hier zusammen (www.bsi.bund.de/DE/Themen/Unternehmen-und-Organisationen/Informationen-und-Empfehlungen/Freie-Software/freie-software_node.html). Wesentlich sind dabei technische und strategische Vorteile, die durch die sogenannte 4 Freiheiten (Einsatz, Lernen, Erweitern, Verteilen) entstehen. So haben Anwender:innen die vollständige Kontrolle und können die Sicherheitstechniken der Software unabhängig vom Geschäftsmodell eines Herstellers anpassen oder anpassen lassen. Auch ist die Prüfung der Software auf und das Schließen von Sicherheitslücken unabhängig vom Hersteller möglich.

    FLOSS fördert die Software-Vielfalt und mindert damit Angriffsmöglichkeiten, gleichzeitig wird die Interoperabilität gestärkt. Denn um die Kommunikation von Software-Komponenten untereinander und mit anderen Systemen zu gewährleisten, ist die Verwendung offener, frei einsetzbarer Standards und Schnittstellen mit frei zugänglicher Dokumentation nötig.

    Das BSI zieht dieses Fazit: „Anpassbarkeit und Software-Vielfalt sowie die Verwendung offener Standards bieten eine Basis für IT-Sicherheit.“

    Mehr zu den Vorteilen von FLOSS hier beim Verein „Free Software Foundation Europe“, fsfe.org/freesoftware/index.de.html

    publiccode.eu/de


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 32 (31 in Deutschland)

Pomozte posílit občanskou účast. Chceme, aby vaše obavy byly vyslyšeny a zůstaly nezávislé.

Povýšte nyní

openPetition International