• Die Petition wurde durch die Redaktion von openPetition freigeschaltet

    at 09 Jul 2020 11:08

    Dies ist ein Hinweis der openPetition-Redaktion:

    Die Petition stand im Konflikt mit Punkt 1.4 der Nutzungsbedingungen und wurde deshalb pausiert. Inzwischen wurde die Petition überarbeitet, erneut durch die Redaktion von openPetition geprüft und freigeschaltet.

  • Änderungen an der Petition

    at 09 Jul 2020 09:04

    Quellnachweis (11) wurde hinzugefügt um den Nutzungsbedingungen gerecht zu werden.


    Neuer Petitionstext: Diese Petition entstand aufgrund eines Zeitungsartikels der OTZ vom 23.06.2020, welcher den Anwohnern viel Sorge bereitet. Lt. dem Zeitungsbericht will der Gemeinderat über sein Einverständnis, ob ein Sendemast - potenziell 5G-fähig - auf einem Flurstück in Breternitz errichtet werden soll, bereits im Juli 2020 entscheiden! Wir sprechen uns klar gegen dieses Bauvorhaben aus!
    Deutschland bereitet sich derzeit mit Hochdruck auf die Installation des neuen 5G-Mobilfunksystems vor, ohne dass es dazu bislang Risikostudien oder eine Technikfolgenabschätzung gibt. (s. Quellen (1), (2), (3)).
    Aller Wahrscheinlichkeit nach wird 5G eine massive Erhöhung hochfrequenter Strahlung zur Folge haben, der sich niemand Bisher lagen die Frequenzen für das Mobilfunknetz bei weniger als 2,6 Gigahertz (GHz). Für das 5G-Netz geht es nun um Frequenzen von 2 bis 3,7 Gigahertz, perspektivisch sogar um bis zu 60 Gigahertz. Dabei gilt: Je höher die Frequenz, desto geringer die Reichweite. Für das 5G-Netz braucht es daher viel mehr entziehen kann – an 24 Stunden am Tag und 365 Tagen im Jahr, bei Feldstärken von HF-Strahlung, die Sendemasten, um das zehn- bis hundertfache höher sind als heute.
    dasselbe Gebiet abzudecken. (11)
    Selbst die aktuelle Expertise des EU-Parlaments "5G Deployment" (2019) gibt zu, dass es "erhebliche Bedenken gibt hinsichtlich der möglichen Auswirkungen auf die Gesundheit und Sicherheit, die sich aus einer potenziell viel höheren Belastung durch hochfrequente elektromagnetische Strahlung durch 5G ergeben könnten." (www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1388)
    Wir Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Kaulsdorf, welche mit einem solchen Vorhaben nicht nur die Zukunft unserer Gemeinde, sondern auch die Zukunft unserer Kinder massiv gefährdet sehen, möchten nicht die Testobjekte für die neuartige Strahlungstechnologie sein,
    Vor dem Ausbau von 5G muss eine Technikfolgenabschätzung von unabhängigen Wissenschaftlern erfolgen, die umfassende Aussagen zu Gesundheitsrisiken, Umweltrisiken und dem Datenschutz macht. Eine Anwendung dieser Technik darf nur zugelassen werden, wenn das Ergebnis belegen kann, dass 5G in jeder Hinsicht unbedenklich ist.
    Im Zusammenhang mit der weltweiten Erderwärmung ist zu betrachten, welcher zusätzliche Energiebedarf durch die neuen Funkmasten sowie die Myriaden der für den 5G Standard entwickelten neuen technischen Geräte und Einrichtungen anfällt. Ohne einen Nachweis dafür, wie der zusätzliche Energie- und Ressourcenverbrauch umweltfreundlich bereitgestellt werden kann, darf es keinen 5G-Ausbau geben.
    Der Gemeinderat ist ein Organ der Gemeinde und die politische Vertretung der Gemeindebürger und somit für das Wohlergehen Ihrer Bürgerinnen und Bürger verantwortlich! Wir, die Unterzeichner dieser Petition, fordern den Gemeinderat auf, Verantwortung zu übernehmen und dem Beispiel vieler großer europ. Regionen und Städte zu folgen. Sprechen sie sich unter den derzeitigen Bedingungen gegen die Einrichtung des Mobilfunkstandards 5G in der Gemeinde Kaulsdorf mit den Orten Fischersdorf, Breternitz und Weischwitz aus!


    Neue Begründung: Wir sind sehr besorgt über den übereilten und von Politik und Industrie forcierten Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G und die Vernachlässigung des Vorsorgeprinzips. (§ 191 AEUV) (4). Wir möchten uns für einen sinnvollen Einsatz der Digitalisierung und gegen unnötige Risiken für Menschen, Tiere und Pflanzen einsetzen.
    Gesundheit und Natur
    Da der 5G-Mobilfunk bei Frequenzen größer als 5 Gigahertz nur eine kurze Reichweite hat, sehen die Planungen vor, viele neue Antennen im Abstand von weniger als 1.000 Meter zu installieren, was zu einer massiven Erhöhung der Zwangsexposition führen kann. (1) Im Vgl. dazu, liegt die Reichweite bei bereits bestehenden LTE Frequenzen (800 Megahertz) bei über 3.000 Metern und bei landschaftlich guten Bedingungen bis zu 10.000 Metern (10).
    Ebenso wie empfindliche Technik auf störende elektromagnetische Einflüsse reagiert, gibt es Hinweise dafür, dass unsere körpereigenen Vorgänge gestört und verschiedenste gesundheitliche Beschwerden und Schäden ausgelöst werden. Die angegebenen Studien (1), (5), (6), (7) deuten darauf hin, dass hochfrequente Strahlung Schäden bei Menschen, Tieren und Pflanzen hervorruft.
    Studien wie das National Toxicology Program (NTP) aus North Carolina (USA), sowie die Ramazzini-Studie aus Bologna kommen zu dem Ergebnis, dass hochfrequente Strahlung krebserregend für Menschen ist. (1), (8), (7)
    Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) geht von der Unbedenklichkeit der 5G-Technologie aus, belegt dies jedoch nicht! Dies verstößt gegen das Vorsorgeprinzip und ist daher verantwortungslos! (4), (9)
    Ökologie und Klima
    Es gibt Hinweise darauf, dass hochfrequente elektromagnetische Felder nicht nur für Menschen, sondern auch für unsere Umwelt schädlich sind. (1), (7)
    Tourismus
    Als „Grünes-Herz-Deutschlands“ ist Thüringen als Ausflugs- und Urlaubsregion sehr beliebt. Die Einzigartigkeit der Lage unserer Gemeinde am „Thüringer Meer“ wird durch den Ausbau dieser umstrittenen Technologie an Attraktivität verlieren. Vor allem naturliebende Menschen suchen unsere Region als Rückzugsort vom streßigen Alltag auf. Diese Es lässt vermuten, dass diese Menschen möchten genauso wenig wie wir als Bürgerinnen und Bürger, weder dauerhaft elektromagnetischer Strahlungstechnologie ausgesetzt sein, sein möchten, noch einen geschätzten 30-40 Meter hohen zusätzlichen Funkmast in unserer wundervollen Landschaft erblicken müssen.
    Bitte leiten Sie die Petition bzw. den Link dazu an möglichst viele Personen weiter (in der Gemeinde Kaulsdorf und auch bundesweit).
    VIELEN DANK!
    Links zu 5G
    (1) www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1220
    (2) www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1351
    (3) www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1435
    (4) www.umweltbundesamt.de/themen/nachhaltigkeit-strategien-internationales/umweltrecht/umweltverfassungsrecht/vorsorgeprinzip
    (5) www.emfdata.org/de
    (6) www.aerzte-und-mobilfunk.eu/ausgewaehlte-studien/mobilfunk-grenzwerte-gesundheit-risiko-vorsorgewerte/
    (7) www.5gspaceappeal.org/
    (8) www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5376454/
    (9) www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=79212
    (10) www.lte-abc.de/4g-faq/content/4/10/de/wieviel-reichweite-hat-an-ein-lte-sendemast.html
    (11) www.quarks.de/gesundheit/handystrahlung-wie-gefaehrlich-ist-das-neue-mobilfunknetz-5g/
    Weiterführende Links:
    www.diagnose-funk.org/themen/mobilfunk-versorgung/5g
    q
    www.aerzte-und-mobilfunk.eu/aerzte-appelle/freiburger-appell-mobilfunk-gesundheit-praevention-therapie/
    www.umweltbundesamt.de/themen/nachhaltigkeit-strategien-internationales/umweltpruefungen#textpart-1
    www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=1361
    www.bfs.de/DE/themen/emf/mobilfunk/schutz/recht/grenzwerte.html
    www.diagnose-funk.org/themen/grenzwerte-auswirkungen/grenzwerte/grenzwert-ohne-vorsorge
    Quellangabe: BUND Hamburg

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 27 (0 in Erfüllende Gemeinde Kaulsdorf)

  • Die Petition befindet sich im Konflikt mit den Nutzungsbedingungen von openPetition

    at 09 Jul 2020 08:21

    Dies ist ein Hinweis der openPetition-Redaktion:

    Diese Petition steht im Konflikt mit Punkt 1.4 der Nutzungsbedingungen für zulässige Petitionen.

    Bitte geben Sie Quellen für die folgenden Aussagen oder machen deutlich, dass es sich um Ihre eigene Meinung handelt:

    - Aller Wahrscheinlichkeit nach wird 5G eine massive Erhöhung hochfrequenter Strahlung zur Folge haben, der sich niemand mehr entziehen kann – an 24 Stunden am Tag und 365 Tagen im Jahr, bei Feldstärken von HF-Strahlung, die um das zehn- bis hundertfache höher sind als heute.

    - Diese Menschen möchten genauso wenig wie wir als Bürgerinnen und Bürger, weder dauerhaft elektromagnetischer Strahlungstechnologie ausgesetzt sein, noch einen geschätzten 30-40 Meter hohen zusätzlichen Funkmast in unserer wundervollen Landschaft erblicken müssen.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international