Region: Berlin
Civil rights

Weihnachten in Berlin: 10 statt 5

Petition is directed to
Abgeordnetenhaus von Berlin
93 Supporters 74 in Berlin
Petition process is finished
  1. Launched November 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Finished

Änderungen an der Petition

at 27 Nov 2020 12:07

Ich habe zwei klitzekleine Rechtschreibfehler korrigiert. Danke an die aufmerksamen Lesenden. Wie aufregend :)


Neue Begründung: Sehr geehrter Herr Regierender Bürgermeister Michael Müller,
gestern hatte ich Ihr Schreiben zur Corona-Pandemie in meiner Hauspost. Vielen Dank dafür.
Gleich im ersten Satz danken Sie uns Berlinerinnen und Berlinern für
unsere Rücksichtnahme und unser verantwortungsvolles Handeln, das zu
einem deutlichen Rückgang der Corona-Infektionszahlen beigetragen habe.
Gestern jedoch, als die neuen bundesweiten Bestimmungen für die
kommenden Wochen bekannt wurden, musste der Berliner Senat sich für eine
bedeutend härtere Regelung entscheiden. Dagegen protestiere sicherlich
nicht nur ich. Nein, viele Berlinerinnen und Berliner werden sich
aufregend, aufregen, aber Ihnen leider nicht allesamt Post wie diese hier zukommen
lassen. Meine beiden Kinder, mein meinen Partner, meine Schwester und meine
Eltern - wen soll ich Ihrer Meinung nach zu Weihnachten ausladen?
Sie bestrafen mit dieser unempathischen Regelung alle die, die sich
bislang stoisch an sämtliche Regeln gehalten haben. Sie bestrafen die,
die sich wie alle anderen Bundesbürger Gedanken gemacht haben, wie sie
ein Weihnachtsfest zu max. zehnt am besten gestalten. Was ist z.B. mit
den Patchworkfamilien?
Diese Entscheidung des Senats geht an jeder Realität vorbei, sie ist bevormundend und zynisch.
Bereits im Februar war klar, dass im Herbst eine zweite Corona-Welle
kommen wird. Bereits im Februar wäre es möglich gewesen, sich um
Personal für die Gesundheitsämter und um mehr Mitarbeitende in den
Ordnungsämtern zu bemühen. Wenn ich durch Straßen wie die Bergmannstraße
gehe, tragen wenige Menschen eine Maske. Auf den Fußweg wurde
freundlich gedruckt: Bitte Maske tragen. Nein! Richtig müsste es heißen:
Hier herrscht Maskenpflicht! Und habe ich jemals Mitarbeitende der
Ordnungsämter gesehen, die die Umsetzung dieser "Bitte" auch
kontrollieren? Nein!
Ich weiß, dass es von der Ausschreibung einer Bezirksamtsstelle bis
zur Einstellung eines geeigneten Bewerbers / einer Bewerberin neun
Monate und länger dauern kann. Oder sollte ich noch einen kurzen Ausflug
in das Gesundheitswesen machen, in dem seit Jahren ausreichend gut
qualifiziertes und vor allem angemessen bezahltes Personal fehlt?
Wöchentlich demonstrieren fanatische Personen gegen die Coronaregeln. Die dürfen das immer noch...
Und Menschen, die sich seit Monaten einschränken, die sicherlich
ganz genau wissen, wie sie sich und ihre Angehörigen schützen und
trotzdem gemeinsam Weihnachten feiern können, werden durch Ihre
Entscheidung bestraft.
Solidarität und Unterstützung erwarten Sie in Ihrem Schreiben. Sie
werden diese Solidarität und Unterstützung vieler Berlinerinnen und
Berliner verlieren, wenn Sie Ihre 5-Personen-Regelung nicht
zurücknehmen.
Ich spreche hier für all die Menschen, die bisher alle Regelungen
penibel einhalten, die nicht wie die Corona-Leugner zu Demos rennen, und
die im übrigen sicher auch nicht an Silvester in großen Gruppen Böller
in die Luft jagen. Ich spreche für Familien, für Seniorinnen und
Senioren und auch für die vielen vernünftigen Jugendlichen und jungen
Erwachsenen (denn nicht die gesamte Jugend sollte als Superspreader
verteufelt werden, wie das in der Presse leider viel zu häufig
geschieht).
Sehr geehrter Herr Regierender Bürgermeister, ich bitte Sie um die
Rücknahme dieser Entscheidung und wünsche Ihnen gesunde Feiertage.
Mit freundlichen Grüßen

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 9 (8 in Berlin)


More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now