• Änderungen an der Petition

    at 22 Apr 2020 14:45

    Bild des Uni-Geländes zur Verdeutlichung der Relevanz und des Adressatenkreises


    Neuer Petitionstext: Liebe Kommilitoninnen, liebe Kommilitonen,
    aufgrund der aktuellen Corona-Krise herrscht in unserem Universitätsbetrieb Stillstand. Der Lebensmittelpunkt eines jeden Jurastudenten, die Bibliothek, ist geschlossen. Ebenso das Dekanat, die Prüfungsämter, das Auslandsbüro und das Zentrum für Schlüsselqualifikation.
    Viele von Euch haben zuhause keine Möglichkeit, zu lernen sich in ruhiger Umgebung ihrem Studium zu widmen.
    Andere können aufgrund der Schließung der BRuW und der Prüfungsämter ihr Studium nicht abschließen, da Anträge auf Zulassung zur Schwerpunktbereichsprüfung bis auf weiteres nicht bearbeitet werden. Auch werden Themen für Wissenschaftliche Hausarbeiten für die Dauer der Schließung der BRuW nicht ausgegeben.
    Gesamtzeugnisse zur Vorlage beim JPA, die für die Anmeldung zum Referendariat benötigt werden, können derzeit nicht erstellt oder versandt werden.
    Wir setzen uns für eine Wiedereröffnung der BRuW und der Prüfungsämter ein. Für Studenten, die sich in der Examensvorbereitung befinden sollten die Räume im RuW-Gebäude zugänglich gemacht werden. Die Studenten können auf die Räume verteilt werden, sodass die entsprechenden Abstandsgebote eingehalten werden können. Für Studenten, die mit der Erstellung von Seminararbeiten sowie wissenschaftlichen Hausarbeiten beschäftigt sind, sollte die BRuW ihre Pforten öffnen.
    Am wichtigsten ist jedoch die Wiedereröffnung der Prüfungsämter. Die Gesundheit der Mitarbeiter lässt sich auch gewährleisten, wenn diese vor Ort arbeiten. Anstatt die Anträge in Person einzureichen, kann man einen Briefkasten vor den Büros anbringen, der von den Mitarbeitern regelmäßig geleert wird und Anträge bearbeitet werden können. Dass die Gesundheit der Mitarbeiter und der Studenten gewährleistet wird und eine Ausbreitung des Virus verhindert wird liegt in unser aller Interesse. Aber keinesfalls können die gewählten Maßnahmen dazu beitragen.


    Neue Begründung: Der derzeitige Stillstand hat zur Folge, dass sich mehr und mehr Anträge häufen. Diese Anträge unbearbeitet zu lassen wirkt sich auch und vor allem auf den Betriebsablauf nach Wiederaufnahme der Tätigkeit durch die Prüfungsämter aus.
    Studenten können nicht lernen, kommen mit ihrem Studium nicht voran, können ihr Studium nicht abschließen, nicht mit dem Referendariat beginnen. Dieser Stillstand hat auf lange Sicht mehr negative Folgen als eine Wiedereröffnung Wiederaufnahme des Universitätsbetriebs unter Auflagen.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 10

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now