• Petition in Zeichnung - Sami darf bleiben

    at 03 Mar 2019 20:05

    Liebe Unterstützer,

    Wir das Team #samibleibthier danken euch von Herzen. Es wurde nun offiziell bestätigt, Sami darf bleiben.

    Wir danken euch ❤️

  • Änderungen an der Petition

    at 01 Mar 2019 16:38

    Inhalt angepasst


    Neuer Petitionstext: Sehr geehrte Damen und Herren,
    zu unserem großen Bedauern haben wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von BEKIM Pflegefachpersonal erfahren, dass unserem Kollegen Sami Ak Bik, welcher sich aktuell in der Ausbildung zum Altenpfleger befindet die Abschiebung nach Syrien droht.
    Mit dieser Petition wollen wir auf die schwierige Situation von Sami Ak Bik aufmerksam machen und auf ein Bleiberecht für unseren Kollegen hinwirken.
    Sami ist im September 2013 mit einem Visum aus Syrien nach Deutschland gekommen und stellte im Herbst 2013 einen Asylantrag in Wiesbaden. gekommen. Kaum in Deutschland angekommen, begann Sami die deutsche Sprache zu erlernen und sich um einen Arbeitsplatz in der Altenpflege zu kümmern.
    Da Sami seinen Beruf Beruf, er arbeitete zunächst als Pflegehelfer, mit viel Empathie ausübte wurde ihm die Chance eine Ausbildung zur Fachkraft zu machen geboten.
    **Aktuell befindet er sich somit in der Ausbildung (2. Lehrjahr) zum Altenpfleger im Kapellenstift in Wiesbaden und arbeitet nebenher bei Bekim Pflegefachpersonal um seinen Lebensunterhalt zu sichern.**
    Wir dachten, damit wird alles gut. Der Aufenthalt von ihm und seiner Ehefrau sei gesichert, der Mangel an Pflegefachkräften in Deutschland nicht behoben, aber wenigstens in einer Einrichtung auf einem Wohnbereich etwas gemildert.
    Doch wir täuschten uns.
    **Mit Schreiben vom 22. Februar 2019 wurde Sami vom Amt für Zuwanderung und Integration in Wiesbaden mitgeteilt, dass seine Aufenthaltserlaubnis nach §23 Abs. 1 AufenthGAntrag versagt wird. Nun droht Sami und seiner Ehefrau die baldige Abschiebung.**
    Die Begründung:
    Aufgrund des Ausbildungsgehaltes und dem Minijob fehlen ihm 308,99€ zur Sicherung des Lebensunterhalts. Wir verstehen die Welt nicht mehr.
    Wir sind keine Juristen, keine Verwaltungsfachleute, keine Politiker.
    Wir sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege, die unter großem Engagement versuchen, den uns anvertrauten Menschen in unterschiedlichsten Problemlagen zu helfen.
    Gerade letzteres ist meist nur möglich, wenn genügend helfende Hände, genügend fachlich qualifizierte Hände in den Einrichtungen vor Ort tätig sind.
    Das ist heute schon die Ausnahme und wird in der nächsten Zeit leider zur Regel – wenn nichts passiert !
    Der demographische Wandel und der Mangel an Pflegekräften sind der Politik bekannt.
    Ein Mittel, der gefährlichen Entwicklung gegenzusteuern, ist für uns nicht einmal in Ansätzen erkennbar.
    **Unser Kollege Sami hat zwei helfende Hände. Mit einer abgeschlossenen Ausbildung zum Altenpfleger wäre er eine in Deutschland dringend benötigte Pflegefachkraft. Eine Fachkraft, welche wir überall in Deutschland unbedingt brauchen.**
    Sami hat sich im Kollegen- und Kolleginnenkreis bestens integriert.
    Wir schätzen seine hilfsbereite und kompetente Art und seinen mitfühlenden Umgang mit den Bewohnerinnen und Bewohnern.
    Wir empfinden die drohende Abschiebung von Sami nicht nur aus fachlicher und menschlicher Sicht, sondern auch aus ökonomischer Perspektive absolut widersinnig. Angesichts der Tatsache, dass bundesweit in den stationären Pflegeeinrichtungen neue Pflegefachkräfte händeringend und unter Einsatz erheblicher Finanzmittel gesucht werden, ist es völlig absurd, einen motivierten Pflegeauszubildenden abzuschieben.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 2560 (133 in Wiesbaden)

  • Änderungen an der Petition

    at 27 Feb 2019 04:55

    Ergänzung


    Neue Begründung: Deshalb sagen wir: Nieder-Olm braucht Sami! Wiesbaden braucht Sami! Deutschland braucht viele Samis! Wir bitten Sie daher, alles im Rahmen Ihrer Möglichkeiten zu unternehmen, um die widersinnige Abschiebung unseres Kollegen Sami Ak Bik zu verhindern und ihm weiterhin eine Perspektive in Deutschland zu ermöglichen.
    Vielen Dank Es danken für Ihre Unterstützung die
    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von BEKIM PflegeFACHpersonal Nieder-Olm & dem Kapellenstift Wiesbaden
    #samibleibthier

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 56 (3 in Wiesbaden)

  • Änderungen an der Petition

    at 27 Feb 2019 04:53

    Ergänzung


    Neuer Petitionstext: Sehr geehrte Damen und Herren,
    zu unserem großen Bedauern haben wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von BEKIM Pflegefachpersonal erfahren, dass unserem Kollegen Sami Ak Bik, welcher sich aktuell in der Ausbildung zum Altenpfleger befindet die Abschiebung nach Syrien droht.
    Mit dieser Petition wollen wir auf die schwierige Situation von Sami Ak Bik aufmerksam machen und auf ein Bleiberecht für unseren Kollegen hinwirken!
    Sami ist im September 2013 mit einem Visum aus Syrien nach Deutschland gekommen und stellte im Herbst 2013 einen Asylantrag in Wiesbaden.
    Kaum in Deutschland angekommen, begann Sami die deutsche Sprache zu erlernen und sich um einen Arbeitsplatz in der Altenpflege zu kümmern.
    Da Sami seinen Beruf mit viel Empathie ausübte wurde ihm die Chance eine Ausbildung zur Fachkraft zu machen geboten.
    Aktuell befindet er sich somit in der Ausbildung (2. Lehrjahr) zum Altenpfleger in einer stationären Einrichtung im Kapellenstift in Wiesbaden und arbeitet nebenher bei Bekim Pflegefachpersonal um seinen Lebensunterhalt zu sichern.
    Wir dachten, damit wird alles gut. Der Aufenthalt von ihm und seiner Ehefrau sei gesichert, der Mangel an Pflegefachkräften in Deutschland nicht behoben, aber wenigstens in einer Einrichtung auf einem Wohnbereich etwas gemildert.
    Doch wir täuschten uns.
    Mit Schreiben vom 22. Februar 2019 wurde Sami vom Amt für Zuwanderung und Integration in Wiesbaden mitgeteilt, dass seine Aufenthaltserlaubnis nach §23 Abs. 1 AufenthGAntrag versagt wird. Nun droht Sami und seiner Ehefrau die baldige Abschiebung.
    Die Begründung:
    Aufgrund des Ausbildungsgehaltes und dem Minijob fehlen ihm 308,99€ zur Sicherung des Lebensunterhalts!
    Wir verstehen die Welt nicht mehr.
    Wir sind keine Juristen, keine Verwaltungsfachleute, keine Politiker.
    Wir sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege, die unter großem Engagement versuchen, den uns anvertrauten Menschen in unterschiedlichsten Problemlagen zu helfen.
    Gerade letzteres ist meist nur möglich, wenn genügend helfende Hände, genügend fachlich qualifizierte Hände in den Einrichtungen vor Ort tätig sind.
    Das ist heute schon die Ausnahme und wird in der nächsten Zeit leider zur Regel – wenn nichts passiert !
    Der demographische Wandel und der Mangel an Pflegekräften sind der Politik bekannt.
    Ein Mittel, der gefährlichen Entwicklung gegenzusteuern, ist für uns nicht einmal in Ansätzen erkennbar.
    Unser Kollege Sami hat zwei helfende Hände. Mit einer abgeschlossenen Ausbildung zum Altenpfleger wäre er eine in Deutschland dringend benötigte Pflegefachkraft. Eine Fachkraft, welche wir überall in Deutschland unbedingt brauchen.
    Sami hat sich im Kollegen- und Kolleginnenkreis bestens integriert.
    Wir schätzen seine hilfsbereite und kompetente Art und seinen mitfühlenden Umgang mit den Bewohnerinnen und Bewohnern.
    Wir empfinden die drohende Abschiebung von Sami nicht nur aus fachlicher und menschlicher Sicht, sondern auch aus ökonomischer Perspektive absolut widersinnig. Angesichts der Tatsache, dass bundesweit in den stationären Pflegeeinrichtungen neue Pflegefachkräfte händeringend und unter Einsatz erheblicher Finanzmittel gesucht werden, ist es völlig absurd, einen motivierten Pflegeauszubildenden abzuschieben.


    Neue Begründung: Deshalb sagen wir: Nieder-Olm braucht Sami! Wiesbaden braucht Sami! Deutschland braucht viele Samis! Wir bitten Sie daher, alles im Rahmen Ihrer Möglichkeiten zu unternehmen, um die widersinnige Abschiebung unseres Kollegen Sami Ak Bik zu verhindern und ihm weiterhin eine Perspektive in Deutschland zu ermöglichen.
    Vielen Dank für Ihre Unterstützung
    die
    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von BEKIM PflegeFACHpersonal Nieder-Olm
    Nieder-Olm & dem Kapellenstift Wiesbaden
    #samibleibthier

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 56 (3 in Wiesbaden)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now