Mit 13 Jahren kam Ovik Manukyan nach Deutschland. Er floh mit seinen Eltern über Russland vor dem Krieg zwischen Armenien und Ascherbaidschan. Ovik machte in Deutschland einen Sprachkurs und beherrscht die Sprache heute fließend. In Deutschland fühlt er sich Zuhause. Armenien kennt er weder, noch spricht er die Sprache.

Bereits im Februar startete ein reges öffentliches Interesse um den jungen Frisör Ovik Manukyan. Der in Aue lebende Flüchtling sollte abgeschoben werden. Damals unterzeichneten innerhalb weniger Tage Hunderte eine Online Petition. Sein Bleiberecht wurde verlängert. Seine Ausbildung hat er fast beendet. Ihm fehlen nur noch knapp 4 Monate bis zum Abschluss. Er liebt seinen Beruf, organisierte bereits Modenschauen und stellt sich im Internet  dar. Irgendwann wollte er gerne seinen Meister machen und einen eigenen Salon eröffnen. Aber nun soll er gehen.

Ovik hat einen Bescheid vom Landratsamt bekommen. Er soll innerhalb von 4 Wochen ausreisen oder er wird abgeschoben.

Begründung

Ein voll integrierter, jungen Bürger soll nachdem er in Deutschland teuer ausgebildet wurde, abgeschoben werden. Davon abgesehen dass der Handwerksberuf Frisör bei den Jugendlichen nicht sehr gefragt ist und dringend Nachwuchs gebraucht wird. Er soll in ein Land gehen, in dem er nur auf dem Papier Zuhause ist.

Unverständlich - aber was können wir dagegen tun?

Jetzt zählt jeder Tag. Wir fordern eine Einzelprüfung dieses Falls und möchten dadurch das Bleiberecht für Ovik erlangen.

Mit deiner Unterschrift unter dieser Petition, hilfst du uns nicht nur Aufmerksamkeit auf diesen Fall zu lenken sondern wir kommen dadurch dem Ziel diesen jungen Mann zu helfen schrittweise näher. Wir freuen uns über dein Interesse. Auch kannst du uns helfen indem du diese Petition teilst und so die Reichweite vergrößerst.

Liebste Grüße und größten Dank

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Julia Werner aus Lauter-Bernsbach
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.