Seit Jahren ist in Bad Karlshafen die Aufgabe von Geschäften zu beobachten, viele Ladenlokale stehen leer und machen den Ort, sowohl für Touristen, Kurgäste, Bewohner als auch für Bürger der umliegenden Ortschaften unattraktiv.

Viele kleine Geschäfte im Ortskern haben geschlossen, da sich die Inhaber nicht mehr in der Selbständigkeit halten konnten. Auch nach der Schließung der Schleckerfilialen konnte kein anderes Drogerieunternehmen gefunden werden, sich in Bad Karlshafen anzusiedeln. Im September 2016 dann das Ende des REWE Marktes, das auch wieder ohne nennenswerter Gegenwehr hingenommen wurde. Nun soll auch noch der ALDI Markt folgen und dagegen sollten die Bürger und die Stadt Bad Karlshafen geschlossen vorgehen.

Wir fordern unseren Bürgermeister Herrn Marcus Dittrich und den Magristrat dazu auf, die Verhandlungen mit Herrn Jony Bassil aufzunehmen und ihm nachdrücklich vor Augen zu führen, was seine Pachtpolitik für die Bürger und die Region bedeutet.

Herr Bassil hat als Eigentümer eine Verantwortung seinen Besitz für das Allgemeinwohl sinnvoll einzusetzen und zu verwalten.

Begründung

Die Bürger von Bad Karlshafen, Helmarshausen und den umliegenden Ortschaften wollen ihre Nahrungsmitteln im Ort oder für die angrenzenden Ortschaften, zumindest in ihrer Nähe, einkaufen können. Nicht zu vergessen die vielen älteren Bürger, Kinder, Jugendliche und generell Bürger denen kein Auto zur Verfügung steht, sind auf die Möglichkeit des Einkaufs in Bad Karlshafen angewiesen.

Die Weiterführung des Aldi-Marktes würde auch einen Erhalt des Lebenswertes in der Region bedeuten.

Viel zu lange wurde untätig dabei zugesehen, wie Geschäfte schließen und das Bild des Ortskernes von Bad Karlshafen dadurch verödet. Der Erhalt und die Wiederbelebung des Einkaufszentrums an der Saline käme nicht nur den Bürgern zu Gute, auch für Touristen, Kurgäste und die Bürger der umliegenden Ortschaften wäre Bad Karlshafen dann wieder um einiges attraktiver.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Kathrin Opelt aus Bad Karlshafen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Weil die älteren und behinderten Menschen nicht unbedingt mit dem Auto zum einkaufen fahren können und auch nich genug Rente,um noch bei einem teuren Supermarkt einkaufen zugehen.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.