Annulierung/Abschaffung der von den ,,Grünen" 2003 durchgesetzten Einwegpfandregelung

The petition was blocked due to violation of our terms of use.
Petitions that violate the Terms of Use of openPetition will be terminated and are no longer publicly available.

Reason for blocking

Petitions which, from a subjective point of view, disparage (the behaviour of) persons or groups and judge them in general terms will be terminated and blocked. Petitions in which blanket attributions are made to entire groups of people that cannot be substantiated and merely reflect one's own opinion are also inadmissible. An objective and justified criticism of public persons or groups in relation to their public activity is permissible.

text of the petition

Die 2003 von der rot-grünen Bundesregierung durchgesetzte, größtenteils den, in jeder Hinsicht indiskutablen, sogenannten ,,Grünen" zu verdankende Einwegpfandregelung, sollte, nicht nur meiner Meinung nach, schnellstmöglich annulliert bzw. abgeschafft werden. Ich persönlich sprach mit unzähligen Bürgern und Filialleitern diverser Einzelhandelsunternehmen wie LIDL,ALDI etc., auch mit deren Angestellten über das Thema Einwegpfand. Diese Regelung hatte und hat weder Naturschutz (extrem wichtig ,aber, daß die sogenannten ,,Grünen" dieses Thema nur als Alibi-Thema zu nutzen sich anschickten und weiter anschicken, um ihre krude Ideologie durchzupeitschen, ist kein Geheimnis, siehe Landschaftszerhackung der Deutschen Lande durch in jeder Hinsicht, wie die ,,Grünen", deren Ideologie und ihre unverbesserlichen Wähler selbst, ÜBERFLÜSSIGEN sogenannten ,,Windkraftanlagen") zur Folge, was die unzähligen, umgerechnet 50 Deutschen Pfennige beweisen, welche jeweils in Flaschen- oder Dosenform in (Kur-)Parks, Wäldern, Feldern, Straßen, Bahnhöfen usw. herumliegen bzw. stehen. Seit 2003 scheint diese Art der Umweltverschmutzung nicht abgenommen,sondern eher zugenommen zu haben. Die Einzelhandelsunternehmen klagen zurecht über UNBEZAHLTE Mehrarbeit, gehbehinderte und nicht gehbehinderte Senioren, aber auch gesunde und junge Bürger werden genötigt 1. deutlich höhere Summen als jene an der Supermarktkasse hinzunehmen,als es ohne diese Regelung der Pfand wäre, viele geraten deshalb in wirtschafttliche Schwierigkeiten, desweiteren werden sie dazu genötigt, die leeren Dosen und Flaschen wieder zum nächsten Einkauf mitzubringen, was besonders bei Bürgern, welche mitnichten über ein Auto verfügen, wiederum mehr Stress führt (weniger Platz in den Einkaufstaschen etc). Bei autofahrenden Verbrauchern führt der Transport mehrerer leerer Dosen und Flaschen zu Chaos im Kofferraum, oder auf der Rückbank, Unfälle werden dadurch wahrscheinlicher, auch kann sich der Benzinverbrauch erhöhen,was zu Mehrkosten für die Verbraucher führt. Die Lebensqualität sinkt ingesamt, sowohl für die Bürger, als auch für die Angestellten der Einzelhandelsunternehmen. Weder die Bürger bzw. Verbraucher, noch der Einzelhandel, noch die Umwelt profitieren von dieser schwachsinnigen Regelung, welche nur der ,,Selbstverwirklichung" verwirrter Politiker dient, welchen wir das gegenwärtige Chaos hierzulande ( in jeder Hinsicht) zu verdanken haben! Anständigen Bürgern soll wirklich jede Sekunde ihres Daseins vermiest, verkorkst bzw. versaut werden. Genau dieser Tatsache dienen solche überflüssigen Gesetze bzw. Regelungen. Natürlich gehört auch die sogenannte , auch in jeder Hinsicht überflüssige ,,Energiewende" sofort gestoppt und auch ein sofortiges Verbot einer ganz bestimmten Partei ist lange überfällig, aber immer eins nach dem anderen, es gibt einfach zu viele Baustellen, auch wenn alles in Zusammenhang miteinander steht. Jetzt geht es um den STOPP der Einwegpfandregelung. Was die Vermüllung der Wälder, Felder und Parks und Innenstädte mit der in Blech- oder Glasform gegossenen ,,Einwegpfandregelung" angeht: hier sind die ORDNUNGSÄMTER gefragt. Hartes Durchgreifen, HOHE BUßGELDER und Videoüberwachung, sowie eine Aufstockung des Personals wären diesbezüglich angebracht!
Deutlich mehr Lebensqualität für den einzelnen Bürger, und mehr Zeit für die Einzelhandelsunternehmen für die wirklich wichtigen Dinge: die Zufriedenstellung von König Kunde! Das geht nur OHNE überflüssige und UNBEZAHLTE Mehrarbeit, die die Einzelhandelsunternehmen der politischen Kaste (die CDU/CSU und FDP (befindet sich bereits im politischen Verwesungsprozeß, ein ,,Recycling" findet hoffentlich mitnichten statt) hatten bzw. haben die Möglichkeit, diesen Irrsinn zu beenden, aber taten bzw. tun diesbezüglich einen Teufel!) zu verantworten haben! Bitte unterstützen Sie diese Petition, auch Sie würden von einem Stop dieser Regelung profitieren, ein Mehr an Lebensqualität wäre die Folge!

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international