Wir haben seit Mitte des vergangenen Jahres einen Flüchtling in unserer Gemeinschaft aufgenommen. Er ist bei unserem örtlichen Fußballverein ein aktiver Spieler und bringt sich bei Vereinsaktivitäten außerhalb der Trainingszeiten vorbildlich ein.

  • Bei Arbeitsdiensten ist er sofort bereit mitzuhelfen.

  • Die Intergration und Verständigung im Verein stellt für ihn kein Problem dar.

  • Er besucht regelmäßig den Gottesdienst und ist ein gläubiger Christ.

  • In seiner Heimat, dem Iran, droht ihm das Gefängnis im Falle einer Abschiebung.

Nach dem er bereits nach Italien abgeschoben wurde, wobeiihm sein Gepäck entwendet wurde, ist er derzeit in sog. ,,Kirchenasyl'' in unserem Gemeindehaus untergebracht. Er ist ein fleißiger und sehr aufrechter Mann mittleren Alters. Er hat sich in den letzten Wochen selbstständig um einen Job bemüht, mit gutem Feedback verschiedener Unternehmen im näheren Umkreis. Leider kam es zu keiner Einstellung, da er bei einer Nacht- und Nebelaktion ohne Begründung bzw. Vorankündigung ausgewiesen wurde.

Wir kämpfen nun gemeinsam für einen Verbleib unseres Freundes und Sportskameraden Ardeshir Atabaki

Begründung

Wenn Sie Ihn persöhnlich kennen lernen durften, oder Sie dieses Schicksal nicht kalt lässt, so wären wir Ihnen für Ihre Unterstützung sehr dankbar. Dieser Verlust unseres Freundes wäre für uns ein harter Schlag.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Michael Trautwein aus Steinheim
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Gläubigen Christen, die in ihrem Heimatland aufgrund ihres Glaubens verfolgt werden, müssen wir hier im christlichen Abendland Bleibemöglichkeit bieten.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.