openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Aufruf zur Volksabstimmung des Deutschen Volkes für eine neue Verfassung usw. 2.0 Aufruf zur Volksabstimmung des Deutschen Volkes für eine neue Verfassung usw. 2.0
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Bundespräsident, Herr Joachim Gauck und Bundeskanzlerin, ...
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 92 Unterstützende
    84 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Aufruf zur Volksabstimmung des Deutschen Volkes für eine neue Verfassung usw. 2.0

-

Vorab möchte ich bemerken, das meine erste Petition aufgrund eines Verstoßes gegen die "Nutzungsbedingungen" gesperrt wurde ... Zitat:

"Die Petiton wurde wegen Nichtbeachtung der Nutzungsbedingungen gesperrt. Petitionen, die gegen die Nutzungsbedingungen von openPetition verstoßen, werden beendet und gelöscht.

Grund der Sperrung:

Petitionen, die sich mit ihrem Anliegen nicht an konkrete Personen, juristische Personen oder Organisationen in Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft richten werden beendet und gelöscht.

Petitionsempfänger: Alle Deutschen und die, welche es wirklich werden wollen"

Des weiteren wurde die Anzahl der Stimmen auf 130.000 Begrenzt ... mein Ziel steht daher nochmals unten aufgelistet. Hier nun der Text und Inhalt aus meinem ersten versuch, der keine 24 Stunden stehen blieb:


Ich möchte das dass Deutsche Volk gemeinsam in einem gültigen Volksentscheid mit mindestens 80% Beteiligung der möglichen Stimmen - sprich mindestens 60.000.000 der 83.000.000 in Deutschland lebenden Menschen - eine neue Verfassung verabschiedet, damit die Souveränität des Deutschen Volkes und des durch dieses Volk zu Verwaltende Land und Gut, weil bereits durch das Deutsche Volk seit Generationen Genutzt - egal ob nun als Deutschland oder Deutsches Reich benannt - wieder voll umfänglich Handlungsfähig wird.

Es soll ein Demokratisches System errichtet werden, was vom Volke ausgeht und NUR vom Volke und keinem einzelnen Menschen oder einer Gruppe aus "Eliten" geführt wird.

Ebenso möchte ich, das der Unterschied zwischen Reich und Arm wieder angeglichen wird und alle Millionäre im Lande, welche mit Ihrem Geld nicht wissen was diese machen sollen, die Möglichkeit bekommen etwas Dauerhaftes und Wertvolles zu schaffen, was dem Deutschen Volke und auch Ihren Kinden von Nutzen ist.

Der Grundsatz "zum Schutze des Deutschen Volkes" sollte wieder so umgesetzt werden, wie es abgebracht wäre.

Das Betrifft ins Besondere den Schutz der Kultur & Kulturgüter und die damit verbundenen Gebräuche und Rieten, welche unser Land zum einen Geprägt haben und welche unser Land auch auszeichnen und zum Beispiel als Urlaubsziel für andere Völker bislang so Interessant machten.

Multikulti führt NICHT dazu, das wir "Bunter" werden sondern zum Gegenteil ... wir werden wie Farben beim vermischen zu einem "Grauen Langweiligen Volk" verkommen, welches seine Kultur und Herkunft verloren und vergessen hat.

Und das darf NICHT Passieren !!! ... das beste Beispiel ist hier die Natur mit Ihrer Vielfalt!

Weiterhin müssen wir dafür Sorgen, das die "Fachkräfte" im Eigenen Land herangezogen werden und nicht "Importiert" werden müssen. Zum einen machen wir durch diesen Import unser eigenes Volk kaputt und zum anderen hindern wir andere Länder damit daran selbst zu Wachsen und sich zu entwickeln.

Wir schnüren mit dieser falschen Politik unserer Zukunft den Hals zu und begraben diese Blume schon bevor diese überhaupt hätte blühen können.

Ebenso sollen die Löhne der Menschen an der Leistung orientiert werden und ein "Maximum" gesetzt bekommen, was für einen guten und Gesunden Lebensstandard ausreichend ist.

Begründung:

Die Begründung ist simpel und liegt im Menschlichen Gerechtigkeitssinn und dem Bestreben zum Frieden und der damit verbundenen Glückseligkeit begründet !

Solange die Mehrheit der Menschen das Gefühl hat, das es keine oder nicht genügend Gerechtigkeit im Lande gibt, werden wir keinen Frieden miteinander haben und das Glück nie komplett erreichen.

Die im Lande verfügbaren Mittel, egal in welcher Form, sind aktuell zu ungleichmäßig verteilt und sollten entsprechend des Gerechtigkeitssinnes, welches jedem Menschen inne wohnt, anders verteilt und bestmöglich genutzt werden.

Erst wenn wieder Gerechtigkeit und Einigkeit im Lande herrscht werden wir die Ruhe und den Frieden finden und mit diesem auch das Glück, welches wir stets Anstreben sollten.

Es fehlt nur der Zündende Funke in uns selbst.

Wir müssen selbst erkennen, das wir mit dem Aktuellen Glaubens- und Weltbild in einer Sackgasse stecken. Wir stehen an der Wand und es geht nicht mehr vorwärts.

Nur noch rückwärts können wir gehen und einen anderen Weg aus dieser Lage suchen.

Wir müssen uns also neu Orientieren und die Möglichkeiten nicht nur sehen, sondern diese auch ergreifen und anwenden. Für eine Bessere Zukunft von allen Meschen und denen, die noch gar nicht geboren sind. Für eine Zukunft mit einem Ziel vor Augen, welches erstrebenswert ist.

Denn ...

Wahrhaft glückliche Menschen stecken andere mit Ihrem Glück, dem so oft bezeichneten "Strahlen", an und Teilen dieses dann wiederum mit anderen.

Erst wenn wir als Menschen und Deutsche wieder begreifen, das wir MITEINANDER leben und arbeiten müssen und nicht gegeneinander, wird sich das Gefühl der Ungerechtigkeit wieder legen und wir werden dieses, von uns allen angestrebte Ziel erreichen.

Aus diesem Grunde wünsche ich mir, das wir als STARTSIGNAL gemeinsam eine Verfassung erarbeiten und verabschieden und zwar als ...

... "EIN DEUTSCHES VOLK" !!!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Borna, 07.04.2015 (aktiv bis 04.05.2015)


Neuigkeiten

...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Weil es um die Basis zum Erreichen der Souveränität des Deutschen Volkes geht.

PRO: Weil man mit einer vom Volk verabschiedeten Verfassung Friedensverträge mit allen Völkern abschließen kann.

CONTRA: Das Deutsche Volk ist souverän und hat mit dem Grundgesetz eine allgemein ausreichende Verfassung. Eine Volksabstimmung über das Thema ist nicht nur in der aktuellen Verfassung nicht vorgesehen, sie ist auch nicht im Interesse der Allgemeinheit.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf