Region: Helmstedt
Success
Migration

Ausbildung im Handwerk, anstatt Abschiebung eines gut integrierten Asylbewerbers

Petition is directed to
Landrat Gerhard Radeck
1.358 Supporters
Petition has contributed to the success
  1. Launched 05/11/2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Ausbildung statt Abschiebung – Abdur möchte eine Ausbildung im Handwerk als Glaser machen

Abdur Rashid ist vorbildlich integriert, ehrenamtlich sehr engagiert und hat im August 2021 einen Ausbildungsvertrag im Handwerk als Glaser bekommen. Das Handwerk sucht händeringend nach Fachkräften und Auszubildenden und findet nicht ausreichend geeignetes Personal.

Nun soll der junge Pakistani abgeschoben werden und trotz unterschriebenen Ausbildungsvertrages keine Ausbildungsduldung erhalten.

Helfen sie bitte mit, diese unnötige Abschiebung zu verhindern.

Abdur hat ein 9 monatiges Praktikum bei Avacon zur Anerkennung seines BWL Studiums in Pakistan durchgeführt. Leider hat er trotz vieler Bewerbungen keinen Ausbildungsplatz im kaufmännischen Bereich gefunden. Abdur hat in der Zwischenzeit an einer Autobahntankstelle in Helmstedt in 3 Schichten gearbeitet um sich seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen und dem Land, dass ihm Asyl gewährt hat, nicht länger auf der Tasche zu liegen.

Da es auch 2021 nicht möglich war einen Ausbildungsplatz im kaufmännischen Bereich zu finden und Abdur handwerklich begabt ist, hat er sich um handwerkliche Ausbildungsplätze beworben. Er hatte schon nach wenigen Bewerbungen die Möglichkeit als Dachdecker oder Glaser eine Ausbildung zu beginnen.

Der Meister einer Glaserei in Helmstedt hatte nach wenigen Stunden Probearbeit genug gesehen Er hat die Geschäftsleitung darüber informiert, dass Abdur für eine Ausbildung als Glaser aufgrund seines handwerklichen Geschickes gut geeignet wäre und aus seiner Sicht einer Ausbildung nichts im Wege stehen sollte.

Wir haben, per Telefon, die zuständige Sachbearbeiterin der Ausländerbehörde des LK Helmstedt Anfang August über den bevorstehenden Ausbildungsvertrag informiert. Am 19.08.21 war Abdur mit einem

deutschsprachigen Freund persönlich bei der Ausländerbehörde und hat mitgeteilt, dass der Ausbildungsvertrag kurz vor der Unterschrift steht. Die Duldung von Abdur wurde daraufhin bis 30.09.21 verlängert. Bis zu diesem Zeitpunkt sollte er nach Aussage der Sachbearbeiterin den unterschriebenen Ausbildungsvertrag spätestens nachreichen, dann bekäme er die Ausbildungsduldung.

Am 25.08.21 wurde der Ausbildungsvertrag bei der Helmstedter Glaserei unterschrieben und nach Unterschriften der Handwerkskammern am 29.09.21 per Mail fristgemäß an die Ausländerbehörde des LK Helmstedt geschickt.

Die Ausländerbehörde des LK Helmstedt will den Antrag von Abdur Rashid auf Ausbildungsduldung nicht genehmigen.

Abdur Rashid ist seit über 6 Jahren in Deutschland. Sein Asylantrag vom 09.06.2016 wurde am 15.11.2017 abgelehnt. Der Einspruch gegen den abgelehnten Asylantrag wurde am 28.05.21 verhandelt und die Richterin am Verwaltungsgericht hat den Einspruch abgewiesen. Die Richterin sagte bei der Verhandlung, dass ihr durchaus bewusst ist, dass sich alles so zugetragen haben kann wie Abdur es beim Gerichtsverfahren geschildert hat. Er konnte es aber leider nicht glaubhaft belegen. Schließlich hat er nie geplant nach Deutschland zu fliehen. Die Richterin hat ihm persönlich mit auf den Weg gegeben, dass er gut deutsch spricht, gut integriert zu sein scheint, ehrenamtlich im Verein tätig ist, selbst Geld für seinen Lebensunterhalt verdient und er aufgrund seiner guten Sozialprognose auch über andere Möglichkeiten in Deutschland bleiben kann. Z.B. wenn er eine

Ausbildung machen würde, bekäme er eine Ausbildungsduldung für die Dauer der Ausbildung.

Abdur hat sich von Anfang an, nach seiner Ankunft im September 2015 in einer Kaserne in Hameln, bemüht die deutsche Sprache zu erlernen und sich sozial in die Gesellschaft zu integrieren.

Nach ca. einem halben Jahr kam er 2016 nach Helmstedt und schloss auch hier schnell soziale Kontakte über den Sport. Er begann in der Volleyballgruppe des Landkreises Helmstedt. Anschließend trainiert dort in gleicher Halle die HSV Altliga Fußball Mannschaft. Auf die Nachfrage, ob er beim Fußball mitmachen wollte, sagte er sofort ja.

Nach kurzer Zeit machte er auch bei der Sportgruppe Sport für Jedermann beim Helmstedter SV mit.

Um sich weiter zu integrieren und auch Fußball mit gleichaltrigen zu spielen, begann er auch in der 2. Herren Mannschaft des Helmstedter SV mit zu kicken.

Abdur ist immer hilfsbereit und wenn irgendwo eine helfende Hand gebraucht wird, ist er für seinen Verein da. Er hat verstanden was es heißt Mitglied in einem Sportverein zu sein. Sein ehrenamtlicher Einsatz ist vorbildlich.

Nach der „3+2-Regelung“ können abgelehnte Asylbewerber, die eine Ausbildung begonnen oder einen entsprechenden Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen haben, eine Ausbildung absolvieren und anschließend zwei weitere Jahre beschäftigt werden. Eine Regelung, die bei Abdur offensichtlich nicht zur

Anwendung kommt.

Bitte unterzeichnet die Petition und sprecht euch mit einem Klick dafür aus, dass Abdur seine Ausbildung zum Glaser in einem Helmstedter Handwerksbetrieb absolvieren kann.

Reason

Thank you for your support, Carsten Flohr from Helmstedt
Question to the initiator

News

  • Hallo Unterstützer des openpetition Aufrufs für Abdur Rashid,

    dank ihrer/deiner Unterstützung haben wir die gewünschte Zahl der Unterstützer unserer Petition um 35% übertroffen. Abdur Rashid hat heute die Ausbildungsduldung vom Landkreis Helmstedt erhalten und kann am Montag endlich mit 3 Monaten Verspätung seine Ausbildung zum Glaser bei König Glasbau beginnen.
    Abdur möchte sich bei allen Unterstützern und vor allem für die vielen tollen Kommentare recht herzlich bedanken. Die Unterstützung von Landtags- und Bundestagsabgeordneten, dem Helmstedter Bürgermeister und auch dem Landrat des Landkreises Helmstedt hat geholfen die Ausbildungsduldung zu erhalten.
    Auch die tollen Zeitungsartikel in der Braunschweiger Zeitung, im Helmstedter Sonntag... further

Nach Bericht in den Wolfsburger Nachrichten von heute klarer Fall für weitere Ausbidung

Um eine Ausbildungsduldung zu erhalten, müssen etliche Voraussetzungen erfüllt sein. Eine davon ist, dass keine weitere Ausbildung genehmigt wird, wenn bereits eine Ausbildung vorhanden ist. Aber es gibt noch viele mehr.. Er sollte es mit einem ordentlichen Arbeits- oder Ausbildungsvisum aus Pakistan versuchen, Asyl hat nicht geklappt!

More on the topic Migration

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now