Alkohol- und Drogenverbot am und um Kottbusser Tor.

Begründung

Im Sommer sind die Plätze und im Winter der Bahnhof dicht von Alkohol- und Drogenabhängigen besiedelt, dass Schulkider kaum vorbei laufen können. Dieser Umstand ist für Kinder und Familien unzumutbar.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Türkische Gemeinde zu Berlin aus Berlin
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Es geht nicht nur um Schulkinder und Schulkinderinnen, sondern auch um mich. Wurde dort schon bei Straftatverhinderung massiv fremdenfeinlich beleidigt. Darum auch Videoüberwachung. Ich kann mir die Gesichter, die in Horden ankommen nicht alle merken. Hat Moni Herrmann schon unterschrieben?

Contra

Noch kein CONTRA Argument.