Erhalt der Schlappenmoorbrücke

Petitioner not public
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Schleswig-Holsteinischen Landtages
60 Supporters 60 in Schleswig-Holstein
The petition was removed from the platform
  1. Launched 07/01/2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Finished

Dies ist eine Online-Petition des Schleswig-Holsteinischen Landtages.

Sehr geehrter Herr Weber, als zuständigen Landtagsabgeordneten im Petitionsausschuss möchten wir Sie um Unterstützung bei einer Angelegenheit bitten, die das Schlappenmoor in den Alsterniederungen in Henstedt-Ulzburg betrifft. Es geht um folgenden Sachverhalt: Im sogenannten Schlappenmoor, welches auch ein beliebtes Ausflugsziel für die Einwohner der umliegenden Gemeinden und Städte darstellt, besteht eine kleine Holzbrücke über den Alsterlauf, der an dieser Stelle bei Normalwasser eine Breite von ca. 3 - 5 hat. Diese Brücke steht im Eigentum des Landes Schleswig-Holsteins. Die Zuwegung und die Auffahrt auf die Brücke (Rampe) liegt im Eigentum der Gemeinde Henstedt-Ulzburg. Die Schlappenmoorbrücke diente bisher für die Wanderer und Radfahrer als eine willkommene Überquerungsmöglichkeit der Alster und der weitere Weg führt zu einer Attraktion in unserer Region, der Orchideenwiese. Diese Wiese muss auch regelmäßig gepflegt werden, die Aufgaben übernimmt der NABU und einheimische Landwirte. Das Land (Mellund) hat nunmehr die Baufälligkeit des Brückenwerkes festgestellt und hat den Abriss der Brücke beschlossen. Als Alternative wurde nunmehr vom Land eine Furt geplant, die es den Landwirten ermöglichen soll, die Alster zu durchqueren. Der Gemeinde Henstedt-Ulzburg wurde eine Übernahmeoption der Brücke angeboten. Nach den von der Gemeinde vorgelegten Plänen soll der Neubau der Brücke ca. 250 TEUR kosten. Diese Kosten wurden verständlicherweise von dem Ausschuss von Umwelt und Natur in der Gemeindevertretung abgelehnt. Gegen eine Furt haben wir grundsätzlich nichts einzuwenden. Allerdings soll nach den Plänen des Landes in Absprache mit verschiedenen Behörden (Untere Wasserbehörde, WZV, Gemeinde Henstedt-Ulzburg, Mellund etc.) die Furt genau an der Stelle der Brücke gebaut werden. Dieses bedeutet, dass erhebliche Eingriffe in die Natur zu erwarten sind, da die gesamte Auffahrt zur Brücke beseitigt werden muss und um durch die Furt zu kommen, dürfte eine deutliche Tieferlegung der Anlage notwendig sein. Im übrigen hätten die Wanderer, Fahrradfahrer und Naturfreunde Schwierigkeiten, die Alster zu "durchqueren". Die Brücke war bisher für bis zu 2,5 t ausgelegt. Eine Instandsetzung der Brücke für Fussgänger und Radfahrer dürfte deutlich weniger Tragkraft erfordern und somit auch deutlich billiger in der Instandsetzung sein, als die veranschlagten 250 TEUR. Unsere Sorge besteht nun dahingehend, dass die Brücke vom Land abgerissen wird, die Auffahrt zur Brücke beseitigt wird und somit zukünftig eine Überquerung der Alster an dieser Stelle durch die Furt für die Besucher deutlich erschwert wird. Wir halten als Lösungsweg die folgende Vorgehensweise für angebracht: Das Land baut die Furt neben der Brücke, die Brücke bleibt für Fußgänger und Radfahrer bestehen und wird auch nur für diese zugelassen und instandgesetzt. Wir hätten deutlich weniger Erdbewegungen zu erwarten und die Besucher dieses Gebietes hätten weiterhin die Möglichkeit, trockenen Fusses auf das andere Ufer der Alster zu kommen. Damit Sie sich ein Bild von der Brücke und auch von der Beliebtheit des Ausflugsziels machen können, fügen wir einige Bilder dieser Petition bei. Da die Bauarbeiten bereits begonnen haben und der Abriss der Brücke im Januar/Februar 2021 zu erwarten ist, ist Dringlichkeit bei der Entscheidung geboten. Dafür schon mal recht herzlichen Dank. Für die Interessenten des BrückenerhaltesMichael Meschede

Thank you for your support

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international