Civil rights

Freie Wahl der Testmöglichkeiten!

Petition is directed to
Grundschule "Käthe Kollwitz"
66 Supporters
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched May 2021
  2. Collection finished
  3. Filed on 17 May 2021
  4. Dialogue
  5. Failed

Wir wollen die freie Wahl aller 3 Testmöglichkeiten an unserer Grundschule!

Reason

Sehr geehrte Eltern der Grundschule "Käthe Kollwitz",

ich möchte Sie gerne kurz darüber informieren, wobei es mir und einer Vielzahl von Eltern in dieser Petition geht:

Die Testpflicht in den Schulen hat uns alle erreicht. Vom Bildungsministerium wurde in einem Schreiben an die Schulen und Eltern die gesetzliche Vorgabe erläutert. Es stehen 3 Möglichkeiten zum Nachweis eines negativen Coronatests zur Verfügung:

https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/bm/Blickpunkte/Coronavirus/Coronavirus-–-Informationen-für-schule/Corona–Teststrategie/

Unsere Grundschule hat in ihrer Schulkonferenz entschieden, dass die Testung in der Schule durchgeführt werden muss. Allen Eltern wurde somit das Recht genommen, freiwillig zu entscheiden. Es gab kaum eine Rückkopplung an die Eltern - es wurde nicht nach unserer Meinung gefragt. Dabei geht es hier um uns - um unsere Kinder. Ich möchte klarstellen, dass mir und auch allen anderen Mitstreitern an einem sicheren Schulbetrieb gelegen ist. Das darf aber nicht zur Folge haben, dass die Persönlichkeitsrechte unserer Kinder, mit dem Beschluss der Schulkonferenz, keine Beachtung mehr finden. Lediglich die freie Wahl, der Testmöglichkeiten ist unser Anliegen.

Nun meine Bitte an alle Eltern deren Kind/Kinder in die Grundschule" Käthe Kollwitz" gehen - mit Ihrer Stimme dazu beizutragen, dass die Testmöglichkeiten zur freien Auswahl stehen sollten.

***BITTE NUR DIE ELTERN DER GRUNDSCHULE "KÄTHE KOLLWITZ" IN WAREN (MÜRITZ)***MÜRITZ

Thank you for your support, Kati Jung from Waren
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Der pensioniere Richter Hans-Christian Prestien sieht in Testpflicht, Maskentragen und Abstandhalten an Schulen eine ganz klare Kindeswohlgefährdung, gegen die man zB mit einem Verfahren nach § 1666 BGB oder Strafanzeigen vorgehen kann. Wer immer noch glaubt, sich mit manipulierten Masken oder zu Hause stattfindenden Corona-Tests durchschummeln zu können, dem sei gesagt, dass die Schlinge um den Hals immer enger wird. Spätestens wenn es darum geht, dass Kinder nur noch nach COVID-19-Impfung zur Schule dürfen, sollten die Prioritäten klar sein: Kinder schützen statt das System am Laufen lassen

No CONTRA argument yet.

More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now