Führerscheinwesen - Angebot der theoretischen Führerscheinprüfung auch in einfacher Sprache

Petent/in nicht öffentlich
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
69 Supporters 69 in Deutschland
Collection finished
  1. Launched January 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

forwarding

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die theoretische Führerscheinprüfung auch in einfacher Sprache angeboten werden muss.

Reason

Menschen mit bestimmten Behinderungen sind im hohen Maße benachteiligt. So haben Menschen mit einer gravierenden Lese-Rechtschreib-Störung kaum die Chance die derzeitige Führerscheinprüfung zu bestehen. Sollte dann auch noch eine Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung vorliegen, so macht es dieses fast unmöglich. Diese Menschen haben Schwierigkeiten den Sinn von komplizierten, womöglich noch mit doppelter Verneinung bestehenden Texten/Fragen und Antworten zu verstehen. Die Konzentration knickt dann ein und ein Bestehen wird dann trotz intensiven Übens unmöglich.Im Rahmen der Inklusion ist es wichtig, diesen Menschen, die eine normale Intelligenz aufweisen, die Möglichkeit zu geben, einen Führerschein zu erlangen.Eine Integration auf dem Ersten Ausbildungs-/Arbeitsmarkt wird erleichtert. Ein Bespiel:Ein junger Mensch beginnt mit 16 Jahren eine Ausbildung zur Konditorin/Konditor. Der Ausbildungsbetrieb hat sich bereit erklärt, dass der Auszubildende so lange er/sie noch keinen Führerschein hat mit dem ersten öffentlichen Verkehrsmittel kommen darf, welches nach dem Betriebsbeginn morgens um 5:00 Uhr fährt (Regulärer Arbeitsbeginn morgens um 5:00.) Der/ die Auszubildende benötigt eine Stunde mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Mittlerweile hat der/die Auszubildende das 18. Lebensjahr erreicht. Mit 16,5 Jahren hat er/sie mit dem Führerschein begonnen. Die Fahrpraxis stellt kein Problem dar, allerdings stellt das Erlernen der theoretischen Lerninhalte und die theoretische Führerscheinprüfung ein sehr große Hürde dar. Die Ausbildung wird der/die Auszubildende wohl bestehen und auch abschließen können. Allerdings wird er/sie sehr große Probleme bekommen einen Arbeitsplatz im erlernten Beruf nach der Ausbildung zu finden. Problem:- es finden sich nur sehr wenige Betriebe, die Arbeitsabläufe anpassen, damit man mit öffentlichen Verkehrsmitteln den Arbeitsplatz erreichen kann,- meistens befinden sich die Betriebe am Stadtrand/Industriegebieten, wo es keine oder nur eine sehr eingeschränkte Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel gibtMittlerweile gibt es Führerscheinprüfungen und Übungsmöglichkeiten in vielen Sprachen, damit eine Benachteiligung ausgeschlossen werden kann. Das ist auch gut und richtig.Allerdings sind immer noch Menschen benachteiligt.Viele Dokumente wurden schon in einfacher Sprache übersetzt, warum noch nicht die Führerscheinprüfung?

Thank you for your support
pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now