Region: Heimbach
Success
Civil rights

Gegen das Bauvorhaben der Stadt Heimbach zur Errichtung eines neuen Vogthauses auf dem Vogtplatz

Petitioner not public
Petition is directed to
Bürgermeister Peter Cremer
53 Supporters 27 in Heimbach
Petition has contributed to the success
  1. Launched September 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Die Stadt Heimbach beabsichtigt auf dem Vogtplatz im Zentrum von Heimbach ein mehrstöckiges Wohnhaus mit 6 Wohnungen, 18 ebenerdigen Parkplätzen sowie 12 weiteren Parkplätzen (wahrscheinlich gebührenpflichtig) in einer Parkgarage, bauen zu lassen.

Wer trägt denn für dieses „Wolkenkuckucksheim“ die Verantwortung?

Die Stadt Heimbach, schon jetzt hoch verschuldet (pro Kopf aktuell mit 4.488 € Spitzenreiter in NRW), bürdet dem Bürger von Jahr zu Jahr immer höhere Kosten auf (z.B. Grundsteuer sowie weitere Gebühren). Vorrangig wären doch andere Überlegungen von Nöten: Was macht man mit den höchst baufälligen Häusern, ehemals „Hotel Stadt Düsseldorf“ oder dem „Stadthotel“, als den unübersehbaren Schandflecken in unserer Stadt?

Der Bürgermeister schreibt im Stadtjournal (Jahrgang 15, Heft 16, Seite 3): „...man müsse zwischen dem öffentlichen Interesse und den individuellen Wünschen Einzelner abwägen“.

Welches öffentliche Interesse wird hier gewahrt? Wir, die einzelnen und direkten Anwohner des Vogtplatzes, haben keine Wünsche, sondern wollen nur, dass unser jetziges Umfeld nicht massiv verändert wird.

Wir sind mit dem Bau NICHT einverstanden und protestieren gegen dieses Vorhaben.

Reason

Die Immobilien/Wohnungen in der Teichstraße, Hengebachstraße, Bergstraße, Obere Bergstraße, besonders die der unmittelbar betroffenen Familien [Namen von der Redaktion editiert] werden durch den Neubau eines Wohnhauses auf dem Vogtplatz so zugebaut, dass die bisherige Wohnqualität massiv beeinträchtigt wird.

Neben einer Einschränkung der Sicht und neuer Verschattungen durch den gesamten Neubau, verursachen 12 weitere Parkplätze ein erhöhtes Verkehrsaufkommen, zur bereits angespannten Verkehrslage im oben genannten Bereich. Die sehr beengte Zufahrt für die Anwohner zu ihren Häusern und Garagen stellt schon aktuell ein Problem dar.

Weitere Belastungen sind zunehmender Lärm, ein erhöhtes CO2-Aufkommen und damit eine Wertminderung der in der Umgebung stehenden Immobilien sowie spürbare Einschränkung von Lebensqualitäten für alle Bewohner. Dies ist nicht zu akzeptieren!

Viele Heimbacher Mitbürger/innen schließen sich solidarisch unseren Argumenten an!

Laut des „Integrierten Handlungskonzepts Stadtkern Heimbach“, November 2018, Seite 12, werden selbst die Sitzgelegenheiten und Grünflächen dem Bauvorhaben weichen müssen. Dabei sind es gerade diese wenigen Ecken, die die Natur zurück in den Stadtkern bringen und neben dem Erholungsfaktor für Touristen und Bürger auch den wichtigen Insekten und Vögeln weiteren Lebensraum bieten.

Soll auf dem Vogtplatz wirklich ein derart großes und mittlerweile unpassendes Gebäude errichtet werden, welches vielleicht schon in 10 Jahren wieder leer steht, nur um den monetären Interessen eines Investors gerecht zu werden?

Stoppt dieses Bauvorhaben!

Wir bitten um Ihre Unterstützung durch Ihre Unterschrift.

Weitere Informationen zum Projekt im aktuellen Masterplan/Stadtentwicklungsplan der Stadt Heimbach auf Seite 11: www.heimbach-eifel.de/data/aktuelles/InHK_Fortschreibung_15.11.18_1544771790.pdf

Thank you for your support
Question to the initiator

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international