Media

Gegen "Wild Island" auf ProSieben! - Tiere ≠ Belustigungsobjekte!

Petition is directed to
ProSiebenSat.1 Media SE
13.566 Supporters 12.079 in Deutschland
Petition recipient did not respond.
  1. Launched 2015
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. failed

Ab dem 8. November 2015 strahlt der Fernsehsender ProSieben das Format "Wild Island" aus - Bitte unterschreiben und verhindern, dass solche Grausamkeiten erneut gedreht und ausgestrahlt werden!

Bei dieser Sendung geht es darum, dass 14 Kandidaten auf einer einsamen Insel einen Monat überleben müssen. Dazu gehört auch das Jagen und Erlegen von Tieren. In einer Vorschau wird beispielsweise ein Rochen aufgespießt und noch lebend über den Strand geschoben. Außerdem müssen die Kandidaten sich damit beschäftigen, wie man Schlangen grillt, Seemöwen fängt oder Kaimane häutet. Eine Sendung, die zu einem großen Teil daraus besteht, Tiere nicht fachgerecht zu erlegen und zu verarbeiten und die wieder deutlich macht, dass Tiere nur all zu oft für UNSERE BELUSTIGUNG missbraucht werden, ist in keinster Weise unterstützenswert.

Reason

Tiere sind nicht unsere Belustigungsobjekte! Einse Sendung, in der Tiere unnötigerweise gejagt und gequält werden, ist moralisch nicht vertretbar und darf nicht noch einmal gedreht und ausgestrahlt werden! Bitte unterstützen Sie diese Sendung NICHT! Unterschreiben Sie JETZT!

Thank you for your support, Larissa Köhn from Lübeck
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach dem Einreichen der Petition keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass der Petitionsempfänger nicht reagiert hat.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Liebe Unterzeichner,

    vielen vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung!
    Mit über 13.000 Unterschriften ist die Petition jetzt bereit zur Übergabe und wird daher beendet.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Larissa Köhn

pro

Auch wenn die Sendung legal gedreht wurde ist sie moralisch nicht vertretbar. Wenn viele Menschen darauf aufmerksam werden, können wir etwas verändern. Um diese Sendung ekelhaft zu finden muss man kein Vegetarier/ Veganer sein. Man braucht nur etwas Mitgefühl.. Ich kann's einfach nicht verstehen.

contra

Gerade in einer Zeit in der viele Menschen daran glauben das Kühe Lila sind und Fleisch als komisches Etwas im Kühlregal zu Spottpreisen zu finden ist, finde ich, dass es in Ordnung geht in einer solchen Situation ein Schwein zu schlachten. Mit Gregor hat den Job auch niemand fachfremdes erledigt und, so hart es klingt, die Sache schnell beendet. Die Hoffnung nicht aufgebend, geht hoffentlich ein Ruck durch die Nation und die Menschen machen sich Gedanken über die Herkunft Ihrer Lebensmittel.

More on the topic Media

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now