Success
Migration

#harrisonistkonstanzer - Ausbildungsduldung für Harrison!

Petition is directed to
Petitionsausschuss Baden-Württemberg
2.344 Supporters
Petition has contributed to the success
  1. Launched June 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Wir, der Café Mondial Konstanz e.V. und der Verein „83 integriert“, sowie zahlreiche Konstanzer Bürger*innen, setzen uns für eine Ausbildungsduldung für Harrison Eijke Chukwu ein. Die Zusage für eine Ausbildung hat er bereits, nun fehlt nur noch die Duldung, um diese zu beginnen.

Harrison Eijke Chukwu lebt seit 8,5 Jahren im Landkreis Konstanz. Er ist ein wichtiges Mitglied des ehrenamtlichen Teams im Café Mondial und außerordentlich gut integriert in den Kreis vieler Vereine und Initiativen, die im und um das Café Mondial tätig sind.

Reason

Traumatisiert in der Heimat

Harrison wuchs in Nigeria als eines von 6 Kindern einer christlichen Familie in einem Dorf der Provinz Biafra auf. Nach der Schule erlernte er den Beruf des Mechanikers für Elektrogeneratoren. Daraufhin machte er sich in diesem Beruf erfolgreich selbstständig, indem er seine eigene Firma gründete. So konnte er auch seine Familie finanziell unterstützen.

Spannungen und gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen der islamischen und der christlichen Bevölkerung Nigerias prägen insbesondere die Region Biafra seit Jahrzehnten. Die christliche Bevölkerung in diesem Gebiet lebt in einer ständigen existentiellen Bedrohung. Überfälle, Massenentführungen und Massaker musste auch Harrison immer wieder miterleben. Dabei wurde er auch unmittelbarer Zeuge der Ermordung seines jüngeren Bruders und seines Arbeitgebers. Diese Erfahrungen haben ihn schwer traumatisiert und 2010 maßgeblich zu seiner Flucht nach Deutschland beigetragen. Fernab der Gewalt und dieser Erinnerungen wünschte er sich eine friedliche, sichere neue Heimat. Sein Asylantrag wurde jedoch abgelehnt.

Seit 2010 in Deutschland

Harrison lebt seit 8,5 Jahren in Deutschland. Integrations- und Sprachkurse hat er erfolgreich absolviert und spricht inzwischen sehr gut deutsch. Auch hatte er mehrere Möglichkeiten zur Arbeitsaufnahme sowie zum Beginn einer Ausbildung. Leider hat er bislang keine Arbeitserlaubnis erhalten.

Harrison ist in Konstanz angekommen, liebt den See, die Menschen und die Konstanzer Lebensart. Er hat sich einen internationalen Freundeskreis in Konstanz aufgebaut und fühlt sich hier zu Hause. Auch war und ist er in verschiedenen Kirchengemeinden im Landkreis aktiv. Sein und unser Wunsch ist es, dass er in Konstanz bleiben darf und endlich die Möglichkeit erhält, die ihm angebotene Ausbildung anzunehmen und sich seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen.

Freund *innen durch ehrenamtliches Engagement

Durch sein Arbeitsverbot war Harrison der Sprung in den Arbeitsmarkt zwar verwehrt. Trotzdem hat er Wege gefunden, sich in unsere Gesellschaft einzubringen. Für die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen des Café Mondial und der anderen Initiativen vor Ort ist Harrison seit 2,5 Jahren als zuverlässige Stütze unverzichtbar geworden. Er ist immer zur Stelle und bringt sich mit seiner angenehmen Art in die Vereinsarbeit ein. Somit beweist er Tag für Tag ein hohes soziales Engagement, dass unser aller Anerkennung verdient. Obwohl man ihm die Anspannung vor allem in der letzten Zeit anmerkt, versucht er immer positiv zu bleiben, um das Beste aus seiner schwierigen Situation zu machen.

Mit Harrisons aktuell drohender Abschiebung nach Nigeria würde das Café Mondial einen seiner besten Mitarbeiter verlieren - und viele Konstanzer *innen einen Freund.

Für Konstanz und für Harrison wünschen wir uns eine Ausbildungsduldung, damit er bei uns bleiben kann.

Video unter: www.harrison-ist-konstanzer.de/

Thank you for your support, Café Mondial Konstanz e.V. from Konstanz
Question to the initiator

News

  • Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Freunde und Unterstützende!

    wir haben am 16.07.2019 die Mitteilung erhalten, dass das zuständige Regierungspräsidium Harrison Ejike Chukwu eine Ausbildungsduldung erteilen wird.
    Wir, das“ Café Mondial Konstanz e.V. , der Verein „83 Integriert“ sowie Harrison Chukwu, sind sehr glücklich und dankbar für diese Entscheidung. Sie ermöglicht Harrison Chukwu nun nach einer langen Odyssee und nach fast 9 Jahren Aufenthalt, geprägt von Angst und Unsicherheit, eine Perspektive auf ein menschenwürdiges Leben und eine Ausbildung in unserer Stadt.
    Unser aller Einsatz hat sich gelohnt und hat gezeigt, dass Solidarität und Willkommenskultur in Konstanz keine leeren Begriffe sind sondern, aktiv gelebt, auch zu Erfolg... further

Wenn die Identitätsklärung abgeschlossen ist, hat das Ausländeramt zuzustimmen. Dann ist das keine Ermessensentscheidung.

Auch ich bin der Meinung, dass Asyl nicht mit Migration vermischt werden darf. Es hat seinen Grund, warum sein Asylgesuch abgelehnt wurde und es hat auch seinen Grund, warum ein Arbeits- bzw. Ausbildungsverbot besteht. Hier muss nach Gesetzeslage verfahren werden.

More on the topic Migration

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now