3400 Tonnen Gold, welche zum deutschen Volksvermögen zu rechnen sind, lagern derzeit im Ausland, etwa den USA und GB, in Tresoren, zu denen wir formal keinen Zutritt haben. Die Bestände in New York (über 122.000 Barren), die teilweise seit 1952 dort lagern, sind bislang niemals einer physischen Inventur unterzogen worden. Der Bundesrechnungshof kritisiert dies seit langem.

2013 wurde ein Interview mit dem Hedgefonds-Manager William Kay veröffentlicht, in dem dieser behauptete, das ehemals „deutsche“ Gold gäbe es als solches nicht mehr. US-Banken hätten es von der Fed erhalten, um den Goldpreis zu drücken. Die Goldbestände gelangten auf den Markt. „Deutschland wird das Gold nie wieder sehen“, so Kaye. 2013 gab die Deutsche Bundesbank bekannt, 50 Tonnen der deutschen Goldreserven nach Deutschland zurückholen zu wollen. Ende 2013 waren davon zumindest 37 Tonnen wieder da. Die Bundesbank hatte in diesem Zusammenhang eingeräumt, dass ein Teil der Goldbarren vor dem Transport eingeschmolzen wurde. Diese Darstellung lässt nun darauf schließen, daß die ursprünglichen Barren entgegen aller Vereinbarungen tatsächlich nicht mehr vorhanden waren.

Begründung

Wir fordern von der Bundesregierung umgehend umfassende Aufklärung und volle Transparenz zum Verbleib dieses nicht unerheblichen Teiles unseres Volksvermögens! Wir erwarten die Erarbeitung eines Rückführungsplanes für die Goldreserven bis Mitte 2014, sowie deren Rückführung bis Ende 2014! Es kann nicht angehen, daß als Hinderungsgründe hierfür "logistische Probleme" angeführt werden. Bei 3400 Tonnen ergeben sich ca. 100 LKW-Ladungen. In einen angeblichen "High-Tech"- Land wie Deutschland sollte dieses lächerliche Frachtgewicht von jedem größeren Spediteur zu bewältigen sein!

Die Eigentümer des Goldes ist NICHT die Bundesbank und NICHT die Bundesregierung, sondern wir 80 Millionen Bürger, die in der sich abzeichnenden (Welt?)-Wirtschaftskrise ihr Eigentum wieder im Land haben wollen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Andreas Neuber aus Dohna
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Ich kann es überhaupt nicht nachvollziehen, warum ausgerechnet unsere Goldreserve in den USA gelagert wird! In meinen Augen ist das leichtsinnig um nicht zu sagen dumm! Deshalb ist es auch für mich kein KONTRA sondern ein PRO für 'Holt unser Gold heim' !

Contra

Ich kann es überhaupt nicht nachvollziehen, warum ausgerechnet unsere Goldreserve in den USA gelagert wirwird??? In meinen Augen ist das leichtsinnig um nicht zu sagen dumm!