Erhöhung der Fahndungs- und Ermittlungsdruckes bei Einbrüchen!

Laut Grundgesetz hat das Land die Pflicht der Kriminalitätskontrolle und - Prävention. Wir bezahlen Steuern, damit die Polizei für unsere Sicherheit sorgt und nicht jeder Bürger selbst dafür verantwortlich ist.

Wir stimmen für ein funktionierendes Sicherheitssystem des Landes: - ausreichend einsetzbares Polizeipersonal in allen Gemeinden - zeitgemäße technische Ausrüstung für effiziente Bearbeitung der Einbrüche - ausgefeiltes Ermittlungskonzept - Streifengänge in Wohngebieten

Begründung

Auslöser für diese Petition ist eine Einbruchsserie in 89518 Heidenheim. An einem Abend wurde in einem Wohngebiet in 5 Häuser eingebrochen. Auch andere Wohngebiete in Baden-Württemberg sind betroffen!

Mit einer Verzögerung von 40 Minuten traf die Polizei vor Ort ein. Die beiden Polizeibeamten seien noch mit der Aufnahme eines Unfalls beschäftigt gewesen. Wie können wir uns so sicherfühlen, wenn wir die Polizei rufen und es so lang dauert, bis jemand kommt? Daher fordern wir ausreichend einsetzbares Personal!

Die Polizisten nahmen den Einbruch handschriftlich auf, um später auf der Wache alles digital nachzutragen. Jede Politesse ist hier technisch besser ausgerüstet. Daher fordern wir bessere technische Ausrüstung für schnelle Ermittlungen!

Es machte den Eindruck, dass die Polizei nur Daten für die Verwaltung aufgenommen hat und nicht für die Aufklärung des Falles. Auch die weitere Ermittlung erfolgte viel zu langsam und ineffizient und nur auf Nachdruck der Geschädigten. Daher fordern wir ein ausgefeiltes Ermittlungskonzept!

Nach Meldung des Einbruchs wurde das Wohngebiet nicht durch Streifen kontrolliert, so dass weitere Einbrüche erfolgen konnten. Deshalb fordern wir Streifengänge in Wohngebieten!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Gerlind Hofmann aus Heidenheim
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Art 30 GG: Die Polizei, wie die Ausübung aller staatlichen Befugnisse, ist grundsätzlich Ländersache. Der Auftrag der Polizei ist die Aufrechterhaltung der inneren Sicherheit (Kriminalprävention) WD-3000-180/08 Deutscher Bundestag: Das Grundrecht auf Sicherheit wird aus ungeschriebenem Verfassungsrecht aus der Rechtsprechung des BVG oder aus Völkerrecht abgeleitet.

Contra

Zwei Einwände (wegen der Begrenzung auf 500 Zeichen in Kurzfassung): 1) Die Forderung ist eine politische, keine juristische. Im GG wird den Ländern keine Kriminalitätsprävention oder -kontrolle auferlegt. 2) Gefordert werden sollte ein Ziel,keine bestimmte Maßnahme, also z.B. * eine maximale Reaktionszeit der Polizei (z.B. 15 Minuten) , wie auch bei Rettungsdiensten. * Maßnahmen zur Prävention und zur Verbesserung der Aufklärungsquote bei Wohnungseinbrüchen.

Warum Menschen unterschreiben

  • vor 2 Tagen

    Weil in unmittelbarer Nachbarschaft wiederholt eingebrochen wird und ein erhöhter Schutz daher notwendig ist !

  • vor 2 Tagen

    Die 2017 in Kraft getretene Strafverschärfung bei Einbruchsdiebstahl muss eine massive Erhöhung des Fahndungsdrucks v. a. auf Einbrecherbanden zur Folge haben, damit Recht durchgesetzt werden kann. Die Unverletztlichkeit der Wohnung ist eine menschliche Grundvoraussetzung, um gesund und leistungsfähig zu bleiben. Im Kreis Heidenheim sind die Einbruchszahlen entgegen des Gesamttrends im Jahr 2017 weiter gestiegen (HZ vom 31.3.2018). Da besteht dringender Handlungsbedarf und der kann nicht in privater Aufrüstung von Wohnungen und Häusern zu Hochsicherheitstrakten bestehen. Die polizeiliche Ermittlungsarbeit mit der Ziel der Ergreifung der Täter hat Priorität. Dazu braucht die Polizei eine angemessene personelle Ausstattung.

  • vor 6 Tagen

    Die Polizei verfügt heute scheinbar nicht mehr über ausreichend Personal oder wird durch Großveranstaltungen zu stark belastet. Außerdem ist die Ausstattung der Polizei, wie hier erwähnt, sicherlich nicht zeitgemäß. Daher unterstütze ich diese Petition.

  • vor 6 Tagen

    Sicherheit in den eigenen 4 Wänden ist sehr wichtig. Ob die georderten konkreten Maßnahmen die richtigen sind, kann ich nicht bewerten. Jedoch unterstütze ich, dass man mit diesem Thema sich beschäftigt. Eine Reaktionszeit von 40min ist sehr lange...

  • vor 6 Tagen

    Ich bin als Anwohnerin auch betroffen.

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/initiative-gegen-einbruch/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON