Kindergarten und Schulen auch während der Verschäferung des Lockdown light offen lassen

The petition was blocked due to violation of our terms of use.
Petitions that violate the Terms of Use of openPetition will be terminated and are no longer publicly available.

Reason for blocking

Petitions with false factual claims, missing sources or with misleading embezzlement of relevant facts are ended. openPetition reserves the right to subsequently request sources in controversial cases or to have essential facts supplemented.

Bitte geben Sie Quellen für die folgenden Aussagen an oder machen deutlich, dass es sich hierbei um Ihre eigene Meinung handelt: - Kinder sind [...] keine Überträger - Das sind Kinder die verloren sind, später keine Perspektive haben, keine Freundschaften und feste Bindung geschweige später Steuern zahlen.

The initiator of the petition was made aware of the violation of the terms of use by the openPetition editors and had five days to revise the petition. This did not happen. The petition was therefore blocked.

text of the petition

Die gegenwärtige Situation des Lockdown light stellt uns alle vor große Herausforderungen. Wenn jetzt noch Verschärfungen kommen, die Bundeskanzlerin Merkel angekündigt hat, ist es für uns Mütter leider nicht mehr zu schaffen Arbeit/Home Office und Kundenbetreuung unter einen Hut zubekommen: bei jedem Erkältungssymptom - insbesondere Husten und Schnupfen - soll man sich unmittelbar nach Hause für 5-7 Tage in Quarantäne begeben solle. Bis zum Abklingen der Symptome bleiben, Kinder und Jugendliche seien dazu anzuhalten, sich nur noch mit einem festen Freund in der Freizeit zu treffen, Schulklassen sollen halbiert werden und im Wechsel unterrichtet werden). Des weiteren werden den Kindern wieder ihre Rechts entzogen. https://www.antenne.de/nachrichten/deutschland/beschlussvorlage-von-bund-und-laendern-noch-weniger-kontakte,-halbe-klassen.
Bedauerlicherweise wird von der Politik nicht die Notwendigkeit von offenen Schulen und Kitas erkannt. Nachdem es in der einen oder anderen Pressemitteilung (https://www.antenne.de/nachrichten/deutschland/beschlussvorlage-von-bund-und-laendern-noch-weniger-kontakte,-halbe-klassen) schon wieder darum geht Maßnahmen zu verschärfen, möchten wir Sie bitten keine Verschärfung bei Kindergarten und Schulen vorzunehmen. Kinder sind Systemrelevant, keine Überträger und leiden bereits genug. Was tun sie dieser Generation an? Das sind Kinder die verloren sind, später keine Perspektive haben, keine Freundschaften und feste Bindung geschweige später Steuern zahlen. Des weiteren haben Kinder ein Recht auf Bildung und Freunde in ihrem Alter. Wir Mütter können nicht jedes mal wenn unsere Kinder schnupfen oder Husten haben 5 bis 7 Tage in Quarantäne! Wir können die Kinder aber auch nicht alleine in Quarantäne lassen. Wir können uns natürlich krank schreiben lassen, aber dann bekommen wir auch nicht 100% unseres Gehaltes. Des weiteren ist es auch eine Frage in wie weit das der Arbeitgeber mit macht! Zudem ist Quarantäne für Kinder alles andere als gesund. Ihnen ist hoffentlich auch klar, das alles wieder an uns Müttern hängen bleibt und das für uns zu einer zunehmenden Belastung wird. Wir Frauen haben Jahr lang um Gleichberechtigung gekämpft und Sie führen uns wieder zurück in eine Zeit die alles andere als toll war. Wir Mütter lieben unser Arbeit und wollen dieser auch weiterhin nachgehen. Zumal das alles auch eine finanzielle Frage ist. Kommen Sie für den Gehaltsausfall und den gesundheitlichen Schaden zu 100%auf (bitte sofort und nicht Wochen später)?

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international