Mitglieder des Arbeitskreises Festung Ziegenhain (der seit über 25 Jahre besteht) fordern eine Verkehrsberuhigung durch Tempo 30 für die Autofahrer der Durchgangsstraße in der Festung Ziegenhain! Maßnahmen wie Querungshilfen (z.B. Zebrastreifen) für Fußgänger und Fahrradstreifen für Radfahrer können für mehr Sicherheit sorgen.

Begründung

Dieser Forderung liegt der Wunsch zugrunde,

  1. dass zukünftig weniger LKWs und landwirtschaftliche Großfahrzeuge die historische Festung durchfahren und eher die Umgehungsstraße nutzen
  2. dass Fußgänger ohne größere Gefahr die Straße überqueren und Radfahrer mögliche Fahrradstreifen nutzen als gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer
  3. dass Anwohner und Neubürger weniger durch Lärm und Abgase belastet werden.
  4. dass Wohnen, Arbeiten, Einkaufen und Besuchen der Festung eine bessere Qualität erfährt.

Diese Petition wendet sich an alle Bürger, die in der Festung wohnen, hier arbeiten oder sie besuchen. Das sind: − die Anwohner − die Gastronomie − die Geschäftsleute

aber auch Menschen mit besonderen Anliegen: − Kindergartengruppen − Seniorenheimbewohner − Besucher von Kirchen und Wanderer des Elisabeth Pfades − Touristen und Besucher des Museums und kultureller Veranstaltungen auf dem Paradeplatz.

Wir bitten um Ihre Unterschrift, wenn Ihnen unser Anliegen unterstützenswert erscheint.

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Als Initiatoren der Petition: "Mehr Lebensqualität in der Festung
    Ziegenhain" möchten wir allen Unterzeichnern danken.
    Auch in Zukunft wird der Arbeitskreis Festung Ziegenhain an dieser
    Forderung festhalten. Unsere Bemühungen zielen auf ein größeres
    stadtplanerisches Konzept, um dem Leerstand alter Fachwerkhäuser
    entgegenzuwirken und durch sachgerechte und zeitgemäße Restaurierung
    neue Geschäftsräume, aber auch Wohnungen für Neubürger zu schaffen.
    Eine knappe Mehrheit der Stadtverordneten hat sich gegen eine
    Temporeduzierung, aber für eine Querungshilfe, hier als Mittelinsel,
    entschieden.
    Die Zeit wird zeigen, ob diese Straßenbaumaßnahme für mehr Sicherheit
    der Fußgänger sorgen wird. Ebenso muss die Sicherheit der Fahrradfahrer
    auf der Festungsstraße durch entsprechende Maßnahmen gewährleistet werden.
    Interessanterweise haben sich bei der Unterschriftenaktion besonders die
    Gastronome und Anwohner, aber auch viele Bürger, die sich mit Ziegenhain
    verbunden fühlen, aus dem Umland und entfernteren Regionen mit dem Thema
    solidarisiert. Immerhin dokumentieren dies mehr als 500 Unterschriften.
    Allen Unterzeichnern möchten wir hiermit unseren Dank aussprechen und
    den politisch Verantwortlichen deutlich machen, dass auch andere
    Auffassungen der zukünftigen Gestaltung einer menschengerechten Stadt
    dienen.
    Verkehrsberuhigung schafft einerseits größere Erlebnisfähigkeit der
    Wasserfestung für Bewohner und Touristen, andererseits arbeitet sie auch
    dem drohenden Verfall vieler vom Fachwerk geprägten Innenstädte entgegen.
    Stadtentwicklung geht nicht ohne Bürgerengagement und dem Miteinander
    ins Gespräch kommen. Spätestens zur nächsten Kommunalwahl werden alle
    Parteien sich diesem Thema erneut stellen müssen.


    Die Initiatoren der Petition

    Bernd Völker, Gisela Reinhard-Heil, Traugott Heil, Roswitha Aulenkamp

  • Als Mitinitiatoren der Unterschriftenaktion zur Forderung: Mehr Lebensqualität in der Festung Ziegenhain - in Verbindung mit einer Verkehrsberuhigung durch Tempo 30 - möchten wir uns bei allen Unterzeichnern bedanken.

    Aktuell möchten wir auf die kommenden Veranstaltungen auch zu diesem Thema hinweisen:

    - Verkehrsausschusssitzung der Stadt Schwalmstadt am Mittwoch, 4.3.2015 um 19:30 Uhr im Rathaus Ziegenhain

    - Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag, 5.3.2015 um 19:00 Uhr ebenfalls im Rathaus Ziegenhain

    Ihre mögliche Teilnahme an diesen Sitzungen unterstreicht unsere gemeinsame Forderung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Gisela Reinhard-Heil und Traugott Heil

    PS: Die Online-Petition bleibt zunächst noch 2 Wochen weiterhin bestehen, bitte werben Sie weiterhin für das Unterzeichnen der Online-Petition.

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.