openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Neuer Aufstand der Anständigen Neuer Aufstand der Anständigen
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Bundeskanzlerin Angela Merkel
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Minderheitenschutz mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 176 Unterstützende
    168 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Neuer Aufstand der Anständigen

-

Sehr geehrte Frau Merkel, wir möchten die Aufforderung Ihres Vorgängers, Gerhard Schröder aufgreifen, und fordern Sie auf, einen neuen Aufstand der Anständigen zu organisieren. Sie, die Bundesregierung, der Bundespräsident und die Politik sollen parteienübergreifend in Dresden an einem Montag zeigen, wer tatsächlich "das Volk" ist. Erklären Sie diesen Tag zum Sonderfeiertag, sorgen Sie dafür, dass die Menschen kostengünstig an diesem Tag mit Bus und Bahn nach Dresden kommen können. Organisieren mit Länderregierungen, Kommunen parallel stattfindende Veranstaltungen in allen Landeshauptstädten verschiedenster Art und neue Aktionspläne gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit.

Begründung:

Seit Wochen demonstrieren in Dresden tausende Menschen mit Ressentiments und Hass gegen Schutzsuchende, die zu uns kommen. Es werden jede Woche mehr. Sie malen den Teufel der angeblich stattfindenen Islamisierung an die Wand, schüren Hass und Ängste, dies alles unter dem Missbrauch der Rufe der DDR-Bürger für die Befreiung der sozialistischen Diktatur "Wir sind das Volk". Es wird gestritten, wie damit umzugehen ist. Am besten ist es, diesen verirrten Menschen zu zeigen, dass sie nicht die Mehrheit sind in Dresden und dass die Deutschen sich ihrer Vergangenheit bewusst sind und solche Aufmärsche nicht länger dulden werden. Es sit notwendig, dass die Bundesregierung, der Präsident voran gehen, gemeinsam mit der Politik und en Bürger_innen dieses Landes ein Zeichen setzt gegen Fremdenfeindlichkeit und Hass.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Malsch, 23.12.2014 (aktiv bis 22.02.2015)


Debatte zur Petition

PRO: Ehe diese sicher gut gemeinte Pet. in brauner Brühe ertrinkt: hier schließen und Kräfte bei gleicher Pet. auf Change.org bündeln, die in 2 Tagen schon über 16.000 Likes gesammelt hat und bei der die ProPegida-Kläffer fein draußen vor der Tür bleiben müssen...!!

PRO: Argumentation (max. 500 Zeichen)

CONTRA: Also soll hier die Meinung vieler vom Staat unterdrückt werden? Ich empfehle ein leben in der Türkei, da wird`s gerade betrieben! In der BRD ist das GG das Maß aller Dinge!

CONTRA: Bedauerlich, wieviele Menschen ihren Geist der allgemeinen Verdummungspolitik geopfert haben. Ist man denn nur anständig, wenn man sich von den Politikern in die Irre führen und von den Medien verblöden lässt? Darf man denn nicht mehr aussprechen, was ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 E-Mail    Websuche    seniorbook.de    Facebook  

aktuelle Petitionen