openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Obsoleszenz, legaler Betrug am Kosumenten Obsoleszenz, legaler Betrug am Kosumenten
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutscher BundestagPetitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Recht mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 38 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Obsoleszenz, legaler Betrug am Kosumenten

-

Es kann doch nicht sein, dass Geräte kaum nach Ablauf der Garantie kaputt gehen (eingebaute Obsoleszenz) und es keine rechtliche Handhabe dagegen gibt. Wenn man früher ein Gerät kaufte (ein Fernseher beispielsweise), so hielt dieses in der Regel viele Jahre. Heute kann man davon ausgehen, dass jeder fuktionsfähiger Tag über die Garantiezeit hinaus reine, Glücksache ist. Im Prinzip ist das, so wie es sich heute darstellt, legalisierter Betrug am Kunden. Die Gier der Unternehmen sich auf Kosten ihrer Kunden zu bereichern, darf nicht weiter geduldet werden.

Begründung:

Wer viele Geld für ein Produkt (insbesondere Produkte aus dem Bereich Technologie) ausgibt erwartet die bestmögliche Qualität. Niemand gibt freiwillig mehrere hundert Euro für eine maximale Lebensdauer von 2 Jahren aus. Geräte die mit Absicht so gebaut werden, dass sie nach Ablauf der Garantie absichtlich kaputt gehen, sind Betrug am Kunden und sollten gesetzlich verfolgt und unter Strafe gestellt werden.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Krefeld, 05.02.2013 (aktiv bis 04.04.2013)


Neuigkeiten

Zu wenig Unterstützung und Tippfehler

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Eigentlich MÜSSTE es bereits strafbar sein! Der Käufer wird getäuscht, indem ihm arglistig eine unerwartete Eigenschaft des Geräts verschwiegen wird; das ist ein vertragswidriger Mangel. Ergo Betrug durch Unterlassen, zum Nachlesen: §§ 263 I, 13 I StGB ...

PRO: Obsolenszenz ist ein Betrug am Kunden, das ist richtig, der aber nur mit Billigung/Tolerierung des Gesetzgebers, Wachstum, Wachstum, Wachstum, möglich ist. Frau Aigner als Verbraucherschützerin (Bundesministerin)könnte etwas tun - will aber nichts tun.

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf