Hiermit bitten wir die geplante Verkehrsführung für das Neubaugebiet Roggendorf/Thenhoven-Süd zu überprüfen. Auf den von geplanten Zufahrten zum Neubaugebiet kommt es heute schon täglich zu Staus, verbalen Auseinandersetzungen, garhin zu körperlichen Attacken.

Die Baptiststraße ist bis jetzt eine Sackgasse und soll zur Zufahrtsstraße werden. Diese Straße ist an einer Stelle so schmal, dass ein LKW nur mit Mühe hindurch fahren kann.

Bei der Berrischstraße handelt es sich schon jetzt um eine Durchgangsstraße nach Esch, auf der auch die KVB-Busline 120 eingesetzt ist. Diese Buslinie wird auch sehr wichtig für das Neubaugebiet sein. Auf dieser Straße wird einseitig geparkt, da es sonst keine Parkmöglichkeiten in diesem Bereich für Anwohner gibt.

An der Kreuzung Berrischstraße/Baptiststraße liegt nun auch noch der neu entstandene städtische Kindergarten (in der alten Grundschule) durch den es sehr wahrscheinlich zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen kommen wird.

Alle Unterschreibenden haben den Wunsch, dass das Verkehrskonzept bezüglich der verkehrsmäßigen Erschließung dieses Gebietes geprüft wird. Vielleicht wäre ein Anschluss dieses Gebietes an den Mörterweg oder die geplante Verbindung der A57 von der Anschlussstelle Köln-Worringen ins Gewerbegebiet Feldkassel eine mögliche Alternative.

Reason

Helft uns, dass es in der Berrischstr. nicht zu noch mehr Verkehrsaufkommen kommt, da es jetzt schon ohne Neubaugebiet mehr als problematisch ist. Auch die Zufahrt zum Neubaugebiet über die Baptiststr. ist für uns Anwohner nicht wünschenswert.

In einzelnen Geschäften liegen Unterschriftenlisten aus. Diese werden regelmäßig an Herrn Bezirksbürgermeister Reinhard Zöllner übergeben. Die ersten Listen sind schon überreicht worden.

Bitte nur einmal unterschreiben/unterstützen!

Online oder persönlich unterschreiben!

Thank you for your support, Ulrich Hohn from Köln
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version
pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • on 07 May 2019

    Dieser Ortsteil braucht neue Shuttlebusse zu den nahegelegenen S-Bahn- Stationen mit dichter Taktfolge zu den Hauptverkehrszeiten und auch attraktive Wochenendverbindungen. Dann würden mehr Anlieger auf die Bahn umsteigen.

    (Bearbeitet)

  • on 07 May 2019

    Der Durchgangsverkehr sollte vermieden werden - z.B. durch einen Anschluss der A57 an den Blumenbergsweg. Dann ist der Anliegerverkehr m.E.kein Problem mehr.

  • on 12 Apr 2019

    Selbst betroffen

  • on 04 Apr 2019

    Weil der Strassenverkehr innerorts jetzt schon eine Katastrophe ist. Durch die Umgehungsstr., die sicherlich von Noeten war, hat sich der Verkehr von der Sinnersdorfer Str. auf die Berrischstr. verlagert und durch das Neubaugebiet wuerde die Verkehrssituation total eskalieren. Da noch auf der Berrischstr. die alte Schule zum Kindergarten umgebaut wurde, wäre es für die Kinder lebensgefährlich. Deswegen muss die zukünftige Strassenfuehrung gruendlich überdacht werden.

  • on 01 Apr 2019

    Das Verkehrsaufkommen im Ort Roggendorf/Thenhoven ist wie beschirben sehr hoch. Es sollte über ein erweitertes Verkehrskonzept nachgedacht werden. Da ich Anwohner bin, werde ich jeden Tag von dem zusätzlichen Verkehr/Stau betroffen sein.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/petition-gg-die-planung-neubaugebiet-suedlich-baptiststr-roggendorf/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON