Mit der Petition wird gefordert, dass die Änderung des § 27 der Krankenversicherungsaufsichtsverordnung (KVAV) durch das Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz (HHVG) zurückgenommen wird, welche eine Verteilung der Geburtskosten auf alle Alter vorsieht.

Begründung

Private Krankenversicherung - keine Verteilung der Geburtskosten auf alle AlterDer Bundesrat beschloss am 17.02.2017 unter anderem, dass künftig die Geburtskosten in der PKV nicht nur auf beide Geschlechter, sondern auch auf alle Alter aufgeteilt werden (vgl. BR-Drucksache 135/17 und BGBl. 2017, Teil I, Nr. 19, S. 789 f.).Der Gesetzgeber möge diese Änderung zurücknehmen.Die Änderung führt dazu, dass die Prämien im Alter nicht allein von den bis Vertragsende prognostizierten Krankheitskosten der Versicherten im jeweiligen erreichten Alter, sondern zudem von dem Fortpflanzungswillen und dem Bestand der nachkommenden Generationen abhängt.Das Grundprinzip, die Prämien in der privaten Krankenversicherung nach Art der Lebensversicherung zu kalkulieren, wird verlassen.Für Versicherte ab einem Alter, in dem Geburtskosten nicht mehr vorkommen, entspricht die Neuregelung nicht der Billigkeit im Sinne von § 315 ff. BGB.Die Änderung verschärft das Problem der im Alter stark zunehmenden Höhe der Prämien, anstatt es zu verhindern.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.