• Von: Jermaine mehr
  • An: Deutscher Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 101 Unterstützer
    96 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Prüfung der Fachkompetenz von Bundesministern

-

Aktuell ist es leider in Deutschland so, dass Minister/innen nicht auf Fachkompetenz und Eignung für ihr betreffendes Amt geprüft werden. Daher kommt es vor, dass Bundesminister/innen ein Amt antreten, in welchem Sie wenig bis keine Erfahrungen und Wissen vorweisen können. Daher können diese im Zweifelsfall nicht richtig beurteilen und reagieren - es kommt zu Fehlentscheidungen.

Ich verlange, dass jeder zukünftige Bundesminister/Innen vor Amtsantritt auf seine Fachkompetenz auf dem jeweiligen Gebiet geprüft werden muss und nur bei ausreichender Qualifikation für das Amt zugelassen wird. Dies gilt natürlich auch für alle Minister/Innen, welche aktuell im Amt sind.

Begründung:

In der Vergangenheit ist es oft zu (meiner Meinung nach) falsch besetzten Ämtern gekommen, aufgrund von mangelndem Fachwissen der Minister. Um dies zu verhindern fordere ich eine einheitliche Prüfung der Fachkompetenz um Fehlentscheidungen zu vermeiden.

Schließlich gehen wir auch nicht zum Bäckermeister um unser Auto reparieren zu lassen.

Ein Beispiel ist hier Frau Marlene Mortler (Drogenbeauftragte der Bundesregierung), welche Ihre Meisterprüfung in der ländlichen Hauswirtschaft abgelegt hat und sich mit den Schwerpunkten Produktion von Getreideaufschlussprodukten und nachwachsenden Rohstoffen befasste. Nicht grade die optimalen Fachkompetenzen für das Amt der Drogenberatung.

Ein weiteres Beispiel ist Christian Schmidt, welcher ehemaliger Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung ist und aktuell das Amt des Bundesministers für Ernährung und Landwirtschaft besetzt. Weiter könnten Fachgebiete nicht auseinander liegen.

Auf gut deutsch: Drogenbeauftragte(r), Datenschutzbeauftragte(r) usw. sollte nur werden dürfen, wer dafür ausreichend qualifiziert ist.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

48317, 20.01.2015 (aktiv bis 19.07.2015)


Neuigkeiten

Petitionsdauer wurde auf 6 Monate gesetzt. Neuer Sammlungszeitraum: 6 Monate

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Kurzlink