Die sofortige "Begnadigung" für Matthias Frey durch den s. g. Bayerischen MP, Herrn Horst Seehofer, um damit die umgehende "Freilassung" aus "Menschlichen Gründen" aus der JVA Bayreuth, erreichen zu können.

Matthias Frey wird seit 1995 die Freiheit - also seit fast 20 Jahren für 2 Morde, die er aus seiner Sicht nicht begangen hat - entzogen.

Seine Geschichte dazu im NürnbergWiki:

www.nuernbergwiki.de/index.php/Matthias_Frey

Begründung

Ich gehe auch davon, dass Matthias Frey diese beiden Morde nicht begangen hat. Selbst dann, wenn er diese "Beiden Morde" wirklich begangen haben sollte, ist die "Zeit" unbedingt gekommen, dass Matthias Frey nun - sobald wie möglich - freigelassen werden muß !

Meines Erachtens hat er seine "Strafe" mehr als abgesessen. Seine Freilassung dürfte deswegen für das "Land Bayern" ein Problem sein, weil, dann Matthias Frey einen "Wiederaufnahme-Antrag" für seine "CAUSA MATTHIAS FREY" selbst betreiben könnte. Dem "Land Bayern" droht eine massive Welle von "Wiederaufnahme-Anträgen. Die nun sehr bekannten Wiederaufnahme-Causa`s namens Bauer Rupp, Gustl Mollath und Ulvi Kulac, sind nur der spektakuläre Auftakt dazu.

Seine "Eltern" wurden immer wieder von "Rechtsanwälten" in Stich gelassen. Dieses "Bayerische Anwalts-Phänomen" musste auch die Betreuerin, Gudrun Rödel von Ulvi Kulac - in der Causa Peggy K. - feststellen. Also, daß ein bekannter Bayreuther Rechtsanwalt sie fast 3 Jahre hingehalten hatte, also nie "zu Potte gekommen" ist, hinsichtlich eines "Wiederaufnahme-Antrages" zugunsten für Ulvi Kulac.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Ich saß am 6. März 2014 in Bayreuth auf dem Podium und verfolgte den Vortrag des Vaters Rudolf Frey. Glaubhaft ist besonders, daß die Kripo Matthias Frey ein präparierte Cola-Dose gab. Danach wurde er redselig ... Ich eröffnete daher im NürnbergWiki die Baustelle "Matthias Frey". Wer etwas weiß, kann mitschreiben.

Contra

Soll jetzt wirklich jeder Mörder entlassen werden weil die Angehörigen das wünschen? Besondere Schwere der Schuld. Ein Mord, ein Totschlag, solche sollten wirklich lebenslänglich sitzen.