• Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 72 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Reformvorschläge in der Sozialversicherung - Einführung einer Zuschussrente für Versicherte mit mehr als 30 Beitragsjahren

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen…Abschaffung der Grundsicherung im Alter, statt dessen Einführung der ursprünglich geplanten Zuschußrente (v.d. Leyen) als Maßnahme gegen Altersarmut für Menschen, die mehr als 30 Jahre ins Rentensystem eingezahlt haben.Als Vorbild sollte beispielsweise die Österreichische Regelung der Ausgleichszulage als Maßnahmen gegen Altersarmut dienen: 14 mal 837,- plus freies Telefon und Rundfunk. Für alle, die ihren Wohnsitz in Österreich haben.

Begründung:

Für das angeblich reichste Land Europas ist es unwürdig, wie hierzulande - auch im Vergleich mit anderen EU-Ländern (Österreich, Holland...) mit der zunehmenden Altersarmut umgegangen wird. Die Zunahme einer prekären Dienstleistungsgruppe in Deutschland erfordert eine Neuordnung der Altersabsicherung. Ca. 30 % der Berufstätigen sind dieser Gruppe zuzuordnen, die keine oder nur Minirenten zu erwarten haben. Beispiele für diese Berufe: Paketfahrer, selbstständige Kulturschaffende, langjährige Praktikanten, Leiharbeiter. Nicht zu vergessen Menschen, die über 50 Jahre alt sind und ihren Job verlieren und dann nach einem Jahr in Hartz4 abgeschoben werden.Das Unverständnis dieser Menschen nimmt zu, wenn ihnen ständig erklärt wird, wie wohlhabend angeblich Deutschland ist, aber sich diese Gruppe alleingelassen fühlt.

22.12.2015 (aktiv bis 19.05.2016)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags

Kurzlink