openPetition jest Europejski . Jeśli chcesz przetłumaczyć z niemieckiego na platformę Deutsch nam pomóc skontaktuj się z nami.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Sicherheit für den Campingplatz GoitzscheCamp in Bitterfeld Sicherheit für den Campingplatz GoitzscheCamp in Bitterfeld
  • Od: Beate Köppe (Campingplatz GoitzscheCamp) więcej
  • Do: Landtag von Sachsen-Anhalt Petitionsausschuss
  • Region: Sachsen-Anhalt więcej
    Kategoria: Bezpieczeństwo mehr
  • Status: Petycja jest gotowa do przekazania
    Język: niemiecki
  • Sammlung beendet
  • 1.038 Unterstützer
    425 in Sachsen-Anhalt
    Sammlung abgeschlossen.

Sicherheit für den Campingplatz GoitzscheCamp in Bitterfeld

-

Den Campingplatz GoitzscheCamp gibt es seit 2008.Als die Betreiber des Campingplatzes das ehemaligen Areals des DGT pachteten, gab es keine öffentliche Straße quer durch den Campingplatz. Mit mehr als ca. 10.000 Übernachtungen hat sich der Campingplatz als größter Übernachter in der Region etabliert. Mit viel Engagement versuchte die Familie Köppe als Betreiber, in Qualitätsverbesserung zu investieren. Leider wurde sie nur all zu oft ausgebremst, da sie seit 2011 gegen die Willkür der Stadt die eine öffentliche Straße ohne Abstimmung quer durch den Campingplatz bauen lies und seitdem gemeinsam mit den Campern kämpft. Das makabre an der Sache ist ,das man den Betreibern zeitnah zum Beginn des Straßenbaus kündigte und seitdem duldet.Unser Ziel ist es nicht nur, das Wohl unserer Touristen zu schützen, sondern die Sicherheit der Allgemeinheit zu erhöhen. Daher fordern wir die öffentliche Straße rückgängig zu machen um die Auflagen des Campingplatzgesetzes wieder herzustellen: - damit Touristen, Urlauber, Dauercamper, Ausflügler, Kinder sich frei wie bisher bewegen können.
Möchte man den Stimmen der Region Glauben schenken, soll das Areal schnellstmöglich an einen Großinvestor verkauft werden um so das Monopol an der Goitzsche weiter zu verstärken. Angeblich soll auf dem Gelände eine Wohnsiedlung entstehen, was zur Folge hat, dass der Tourismus der Stadt und die einheimischen Betriebe, welche ebenso vom Tourismus profitieren, stark darunter leiden werden und die Erklärung der zielstrebigen Durchsetzung der Straße einen Sinn machen.

Uzasadnienie:

Durch den Campingplatz darf seit November 2016 rund um die Uhr mit Tempo 30 und an den Gefahrenstellen mit Tempo 8 durchgefahren werden, obwohl laut Gesetz für Campingplätze eine Einfriedungspflicht gefordert wird. Der Stadtrat hat 2011 den Beschluss 194 gefasst und zugestimmt. Für eine Schrankenregelung zur Sicherung der Camper. Diese wurde jedoch nicht umgesetzt. Die öffentliche Straße quer durch den Campingplatz, war bei Pachtabschluss, sowie im damaligen B-Plan nicht vorgesehen. Sie stellt eine erhöhte Gefahr dar. Die Beschaffenheit der gesamten Straße Seeblick stellt keine verkehrsberuhigte Zone dar, die laut B-Plan verkehrsberuhigt betrieben werden solle. Da keinerlei Ausweichmöglichkeit in Gefahrensituationen besteht. Die Straße führt quer durch den Campingplatz, Privatgrundstück und einen Goitzsche-Fuß-Radweg. Um den Dauercampern, Urlaubern und Touristen des Campingplatzes sowie den Bürgern von Bitterfeld und Ausflüglern den Zugang zum See zugänglich zu machen ist eine Überquerung unmöglich. Dabei kommt es täglich zu gefährlichen Situationen. Die oft noch erhöht Geschwindigkeit der fahrenden Verkehrsteilnehmer und oftmals zu geringen Sicherheitsabstand führen dazu, dass Passanten, Kinder und Urlauber einer hohen Gefahr ausgesetzt sind. Nicht auszudenken, was passiert, wenn sich gerade spielende Kinder oder ein Mensch auf der Straße befindet. Bremsen oder Ausweichen ist bei der aktuellen Situation unmöglich, da sich Zufahrten zu den Stellplätzen befinden. Für die Kinder und Touristen immer mit erheblichen Verkehrspotenzial zu rechnen ist. Auch genau an dieser Stelle befindliche Sanitärgebäude kann nicht ungefährdet betreten oder verlassen werden. Auch für Radfahrer,Wanderer sowie Spaziergänger häufig (mit Kinderwagen) stellt dieser sichtliche Verkehrsbereich eine enorme Gefahr dar. Zusätzliche Gefahren, sehen wir von den Nutzern des Goitzscherundweges, welcher abrupt durch die Straße ohne große Warnung getrennt wird. Bitte unterstützen Sie unser Anliegen, um Unfälle und deren drastische, schlimmstenfalls tödlichen Folgen zu vermeiden. Die meisten von uns haben Familien und egal ob Fußgänger ,Radfahrer, Urlauber, Wanderer wir wollen alle gesund wieder nach Hause zurückkehren. Das GoitzscheCamp Köppe steht für erfolgreiches, familiäres Camping in Bitterfeld. Und das soll so bleiben.
" Wir brauchen Eure Unterschrift " Dieses Problem darf nicht länger ausgesessen werden.

W imieniu wszystkich sygnatariuszy.

Bitterfeld, 28.11.2016 (aktiv bis 27.05.2017)


Debaty w sprawie petycji

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Historia petycji

Woher kamen Unterstützer