Region: Köln, Deutschland, Türkei
Foreign affairs

Sofortiges Ende der unrechtmäßigen Festsetzung der Deutschen Hamide Akbayir in der Türkei

Petition is directed to
Auswärtiges Amt
4.766 Supporters
Collection finished
  1. Launched October 2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wie wir Presseberichten entnehmen, wurde Hamide Akbayir am 2. September während eines Verwandten-Besuchs in der Türkei festgenommen. Vorgeworfen wird ihr "Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation und Propaganda".

Hamide Akbayir ist deutsche Staatsbürgerin und hat als Technische Assistentin Generationen von Studierenden am Institut für Biochemie der Universität zu Köln bei ihrer Ausbildung begleitet und unterstützt.

Zugleich war sie im Ausländerbeirat der Stadt Köln und Mitglied im Kölner Stadtrat sowie des Landtags von NRW.

Wir bekunden unsere Solidarität mit Hamide Akbayir und fordern das Auswärtige Amt auf, sich mit Nachdruck dafür einzusetzen, dass die unrechtmäßige Festsetzung von Hamide Akbayir sofort aufgehoben wird und sie nach Deutschland ausreisen darf.

Verwendete Quellen:

Reason

Der Fall von Hamide Akbayir ist ein erschreckendes Beispiel dafür, dass autoritäre Staaten gemäß ihren Interessen versuchen, Menschen in Deutschland in ihrer Meinungsfreiheit und ihrem politischen Engagement einzuschränken. Es darf nicht sein, dass eine freie Meinungsäußerung innerhalb Deutschlands jemandem derart zum Verhängnis wird.

Wir sind eine Gruppe von Studierenden der Universität zu Köln, die Hamide als Technische Assistentin in der Lehre sehr schätzten, und sind daher besonders bestürzt über ihre Festsetzung. Daher haben wir uns entschieden, sie auf diesem Wege mit unserer Forderung an das Auswärtige Amt zu unterstützen. Doch auch ohne Hamide Akbayir persönlich zu kennen, betrifft es jeden von uns in Köln und in ganz Deutschland, wenn andere Staaten wie die Türkei die Freiheit der Menschen in Deutschland auf solche Weise einschränken.

Thank you for your support, Charlotte Meyer-Gerards from Köln
Question to the initiator

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Foreign affairs

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now