Region: Germany
Voting issues
Administration

Steuergelder nur für freie Software - Digitale Souveränität statt Abhängigkeit von Großkonzernen

Petition is directed to
Bundestag und Landesparlamente
131 Supporters 128 in Germany
0% from 50.000 for quorum
  1. Launched 13/02/2021
  2. Time remaining 6 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Jährlich werden Millionen Euro an Steuergeldern für Software ausgegeben, die weder mit den Daten der Nutzer:innen sparsam und verantwortungsvoll umgeht, noch besonders komfortabel, passgenau oder sicher ist.

Die Bundesministerien gaben im Haushaltsjahr 2020 rund 178,5 Millionen Euro allein für Softwarelizenzen, Cloud- und Serverdienste der Firma Microsoft aus (https://www.spiegel.de/netzwelt/microsoft-bundesministerien-kauften-software-fuer-178-millionen-euro-a-00000000-0002-0001-0000-000175196794).

Gerade, wenn die Digitalisierung immer weiter forciert wird, wie der derzeitige Bundesbeauftragte für Informationstechnik der Bundesregierung ankündigt (https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/interviews/DE/2020/2020-07-14-tagesspiegel.html), und dabei Milliarden Euro an Steuergeldern ausgegeben werden, dürfen unsere Regierung, die Parlamente, die Verwaltungen und wir selbst nicht von einzelnen mächtigen und fast monopolistischen Anbietern abhängig sein, die uns nicht sehen lassen, wie ihre Software funktioniert, was genau sie tut und welche Daten sie sammelt.

Parlamente sollen Gesetze erlassen oder Verordnungen anregen, die dafür sorgen, dass unsere Steuergelder nur noch für Software ausgegeben werden, deren Quellen offen ist (sogenannte „free/libre open source software“, abgekürzt FOSS oder FLOSS).

Egal, ob die Software fertig eingekauft oder extra für einen bestimmten Zweck hergestellt wird.

Reason

Die Diskussion um die Corona Tracing App hat die Wichtigkeit von offenen Quellen (open source) in die Gesellschaft getragen.

Gleichzeitig sind Software-Großkonzerne mit Steuersparmodellen und Datenschutzverletzungen zu zweifelhaftem Ruhm gelangt.

Offene Quellen ermöglichen es Fachleuten, die Software auf ihre Funktionsweise zu prüfen, Fehler zu entdecken und die Software zu verbessern oder anzupassen.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, BSI, fasst die Vorteile von „free/libre open source software“ (FOSS oder FLOSS) hier zusammen (https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/Unternehmen-und-Organisationen/Informationen-und-Empfehlungen/Freie-Software/freie-software_node.html). Wesentlich sind dabei technische und strategische Vorteile, die durch die sogenannte 4 Freiheiten (Einsatz, Lernen, Erweitern, Verteilen) entstehen. So haben Anwender:innen die vollständige Kontrolle und können die Sicherheitstechniken der Software unabhängig vom Geschäftsmodell eines Herstellers anpassen oder anpassen lassen. Auch ist die Prüfung der Software auf und das Schließen von Sicherheitslücken unabhängig vom Hersteller möglich.

FLOSS fördert die Software-Vielfalt und mindert damit Angriffsmöglichkeiten, gleichzeitig wird die Interoperabilität gestärkt. Denn um die Kommunikation von Software-Komponenten untereinander und mit anderen Systemen zu gewährleisten, ist die Verwendung offener, frei einsetzbarer Standards und Schnittstellen mit frei zugänglicher Dokumentation nötig.

Das BSI zieht dieses Fazit: „Anpassbarkeit und Software-Vielfalt sowie die Verwendung offener Standards bieten eine Basis für IT-Sicherheit.“

Mehr zu den Vorteilen von FLOSS hier beim Verein „Free Software Foundation Europe“, https://fsfe.org/freesoftware/index.de.html

https://publiccode.eu/de

Thank you for your support, Gabriele Oppermann from Küsten
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Wenn Steuergelder in Software fließen, so sollte diese für alle verfügbar sein. Dazu muss die Software quelloffen sein und am besten selbst betrieben werden, in eigenen Rechenzentren und keiner US-Cloud. Public Money, Public Code!

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Not public Dresden

    17 hours ago

    Unsere Verwaltung schreibt zunehmend Software vor. Steuererklärung und Kommunikation mit den Behörden sind digital. Informationsfreiheit benötigt auch sichere Kommunikation. Diese Technik muss offen liegen und darf nicht von Firmen beherrscht werden.

  • 2 days ago

    weniger spam, weniger anfällig, weniger gehaeckt freundlicher in der benutzung

  • 2 days ago

    Wir finanzieren unsere eigene Propaganda, Stumpfsinnigkeit und Konditionierung auf Konsum. In gewisser Weise ist das sehr demütigend.

  • 2 days ago

    In the tiniest nutshell: I believe that Free Software can lead to better education, more sustainable devices and software and more innovation. Current regulations fail at preventing monopolies that lead to dependence and global social injustice.

  • Mirko Caspary Wuppertal

    3 days ago

    ja und das sofort.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/steuergelder-nur-fuer-freie-software-digitale-souveraenitaet-statt-abhaengigkeit-von-grosskonzernen/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Administration

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international