openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Stoppt den Versuch, ehem. Stasi-Mitarbeiter erneut im Berliner Senat zu beschäftigen !!!! Stoppt den Versuch, ehem. Stasi-Mitarbeiter erneut im Berliner Senat zu beschäftigen !!!!
  • Von: Detlef Wengel mehr
  • An: Senat der Stadt Berlin
  • Region: Berlin mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 26 Tage verbleibend
  • 49 Unterstützende
    13 in Berlin
    0% erreicht von
    11.000  für Quorum  (?)

Stoppt den Versuch, ehem. Stasi-Mitarbeiter erneut im Berliner Senat zu beschäftigen !!!!

-

Entfernung des Andrej HOLM; ehem. Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit der ehem. DDR vom Beraterposten für den Berliner Senat

Begründung:

Anfang des Jahres wurde der ehem. Mitarbeiter des Staatssicherheitsdienstes der ehem. DDR, Andrej HOLM der mehrfachen Falschaussage über seine Vergangenheit überführt.

Auf Grund von Protesten aus den Reihen ehem. Betroffener der Stasiverbrechen wurde Holm von der Uni Berlin entfernt und eine Verbeamtung als Staatssekretär im rot-roten Senat der Stadt Berlin verhindert. Die dauerhafte Entfernung aus der Universität wurde später in eine unbezahlte Freistellung geändert! Nach Meldungen der "BZ" vom 17.12.2017 soll HOLM nun doch für den Senat der Stadt Berlin als Berater tätig werden!

Wir, als ehemalige Opfer der Stasi-Diktatur fühlen uns vom Senat der Stadt Berlin veralbert und verhöhnt! Denken die Verantwortlichen, dass man nach einigen Monaten, nachdem Gras über die Affaire HOLM gewachsen ist, diesen durch die Hintertür wieder in den Senat einzuschleusen? Deshalb fordern wir noch einmal - und diesmal ohne Wenn und Aber: KEINE EHEMALIGEN HAUPTAMTLICHEN MITARBEITER DES MFS IM BERLINER SENAT !

www.morgenpost.de/berlin/article212251977/Nach-Ruecktritt-Andrej-Holm-arbeitet-als-Berater-fuer-Senat.html

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

München, 17.10.2017 (aktiv bis 16.12.2017)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Wie kann man solch Lügner der durch seine Stasitätigkeit solch Leid in der DDR für viele Betroffene gebracht hat ,sich aus der Verantwortung stal, wieder durch die Hintertür durch scheinbar linke Politiker an alte Positionen gehieft wurde. Ein Unding ...

Ich habe gegen die Beschäftigung dieses Mannes beim Senat von Berlin und auch der HU Berlin gekämpft, da gebe ich auch heute nicht nach!

Keine Macht den Linken

Stasileute sollten bestraft und nicht weiterbeschäftigt werden.

Das ausgefallene Tribunal nutzen die Genossen des quasi Einparteien - Regiem der ehemaligen DDR den undemokratischen Unrechtsstaat, als solchen zu leugnen. - es ist ist mir demzufolge ungeheuerlich, dass sie sich in einer Demokratie selbstverstämdlic ...

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Daria H. Z. Mutterstadt am 04.11.2017
  • Nicht öffentlich Frankfurt am Main am 03.11.2017
  • Stefan H. Berlin am 02.11.2017
  • Felix S. Radevormwald am 30.10.2017
  • Eberhard G. Solms am 29.10.2017
  • Stefan L. Berlin am 29.10.2017
  • Nicht öffentlich San Ramon | Costa Rica am 28.10.2017
  • Nicht öffentlich Mainz am 28.10.2017
  • Vera T. Berlin am 27.10.2017
  • Jörg J. Schwabach am 25.10.2017
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 E-Mail    Facebook  

Unterstützer Betroffenheit