Ab dem 15. Januar 2016 werden wieder B-Promis von RTL in den australischen Dschungel geschickt. Damit wird bereits zum 10. Mal Tierqual verharmlost und als Unterhaltungsmittel medienwirksam vermarktet!

Wir fordern, dass keine Tier mehr für Einschatquoten leiden muss, und das Dschungelcamp abgesetzt wird!

Begründung

Das Dschungelcamp und ähnliche Sendungen führen dazu, dass Menschen immer weniger Mitgefühl für andere Lebewesen empfinden und ihnen gegenüber abstumpfen.

Fühlende Wesen werden missbraucht, auf engstem Raum eingesperrt, unter enormen Stress gesetzt, lebend gegessen oder für die Show geschlachtet. Auch bei den "Spielen" werden oft genug Tiere verletzt oder sogar getötet!

Im Vordergrund hierbei steht allerdings einzig und alleine der Ekel-Faktor, der die Menschen vor dem TV zum Einschalten bewegen soll.

Sendungen, die Tierqual zur Belustigung einsetzen, sind moralisch nicht vertretbar und müssen unbedingt gestoppt werden! Es gibt genug Leid auf dieser Welt!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Larissa Köhn aus Lübeck
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach dem Einreichen der Petition keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass der Petitionsempfänger nicht reagiert hat.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Ich finde überhaupt dass die öffentliche "Qual" im Rahmen solcher Sendungen ein Ende haben sollte. Von Tieren UND Menschen. Ich könnte mich übergeben, bei der Art, wie sich unsere Gesellschaft am Unglück und an der Demütigung anderer ergötzt. Und genauso, wie aus den unnötigsten aller denkbaren Gründe Tiere gequält werden - ob nun klein oder groß: Wo ist der Unterschied? Ist das denn kein Leben? Grauslich ist das und ekelhaft was wir der Jugend vorleben. Unsere Erwachsenengeneration geht in die Geschichte ein als das mieseste Vorbild aller Zeiten. Ich wäre nicht stolz auf die Einschalt-Quoten.

Contra

Ich finde überhaupt dass die öffentliche "Qual" im Rahmen solcher Sendungen ein Ende haben sollte. Von Tieren UND Menschen. Ich könnte mich übergeben, bei der Art, wie sich unsere Gesellschaft am Unglück und an der Demütigung anderer ergötzt. Und genauso, wie aus den unnötigsten aller denkbaren Gründe Tiere gequält werden - ob nun klein oder groß: Wo ist der Unterschied? Ist das denn kein Leben? Grauslich ist das und ekelhaft was wir der Jugend vorleben. Unsere Erwachsenengeneration geht in die Geschichte ein als das mieseste Vorbild aller Zeiten. Ich wäre nicht stolz auf die Einschalt-Quoten.