Wir fordern die ersatzlose Abschaffung der StrABS - keine Nachbesserung, Stundung, nix.

Begründung

Bei einem Haushalt von 60 000 Millionen sollte das kein Problem sein. Die StrABS macht im Jahr ca. 60 Mio in Bayern aus - das sind 0,01%. Mit 600 Millionen Euro Steuer-Mehreinnahmen in 2017 ist das machbar.

Außerdem sollten Bürger die StrABS-Gelder zurückerhalten (Härtefallregelung auf Antrag), wenn die StrABS-Beiträge zwei Monatsnettoeinkommen (2/12 des Jahresnettoeinkommens) der Grundstücksbesitzerfamilen zum damaligen Zeitpunkt überschritten haben.

Weiteres unter: www.strabs.net

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Netzwerk gegen StrABS Bayern aus Gunzenhausen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • am 29.09.2018

    Weil die Eigentümer ruiniert werden

  • am 02.08.2018

    Weil meine Eltern davon betroffen sind.

  • am 25.05.2018

    Ich hoffe in Niedersachsen ist es auch bald so weit.

  • am 12.03.2018

    Gerechte Finanzierung der Straßen, die für alle nutzbar sind, von allen, die sie nutzen könnten. Nicht darunter fallen Privatstraßen, die auch privat finanziert werden sollen.

  • am 01.03.2018

    Dem Gebaren, Kosten einfach umzulegen, muss Einhalt geboten werden.

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/strabs-fuer-die-ersatzlose-abschaffung-der-strabs-in-bayern/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON