• Von: Su Steeg mehr
  • An: Oberbürgermeister Michael Ebling und Ortsvorsteherin ...
  • Region: Mainz mehr
    Kategorie: Bürgerrechte mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 62 Tage verbleibend
  • 94 Unterstützer
    88 in Mainz
    4% erreicht von
    2.000  für Quorum  (?)

Vollversorger für Mainz-Mombach

-

Mainz-Mombach hat fast 14.000 Einwohner - ein sehr gemischtes und buntes Viertel.
Allerdings gibt es zum Einkaufen nur Diskounter (Lidl, Penny, Aldi, Netto), aber keinen Vollversorger wie REWE, Tegut usw.
Das führt dazu, dass die Mombacher, die über ihren Bedarf an Diskounterware hinaus einkaufen wollen, nach Gonsenheim oder Budenheim fahren müssen.
Wir wollen das ändern und der Politik vor Ort deutlich machen, was die Einwohner hier brauchen und sich wünschen.
Am kleinen Kreisel gibt es ein Grundstück, das dafür sehr gut geeignet und zentrumsnah ist.

Begründung:

Wir wollen nicht immer mit dem Auto in andere Stadtteile fahren.
Wir sind davon überzeugt, dass die Geschäfte in der Hauptstraße davon nicht bedroht sind, sondern auch profitieren können. In der Hauptstraße könnten sich Geschäfte ansiedeln, die das Bild vervollständigen und von den Parkplätzen dort fußläufig zu erreichen sind. Schon jetzt fahren die Menschen außerdem in die Vollversorger in anderen Stadtteilen und kaufen trotzdem Brot und Wurst bei den Bäckern und Metzgern vor Ort. Warum sollte sich das ändern? Zudem werden die ortsansässigen Geschäfte die Möglichkeit bekommen, in das Konzept einzusteigen, also z.B. dort eine Filiale zu eröffnen.
Mombach wird insgesamt an Attraktivität gewinnen, auch für zukünftige Bürgerinnen und Bürger.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Mainz, 08.11.2016 (aktiv bis 07.02.2017)


Neuigkeiten

Ergänzung des Ortes Neuer Petitionstext: Mainz-Mombach hat fast 14.000 Einwohner - ein sehr gemischtes und buntes Viertel. Allerdings gibt es zum Einkaufen nur Diskounter (Lidl, Penny, Aldi, Netto), aber keinen Vollversorger wie REWE, Tegut usw. Das ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Nur durch klare Positionierung der Bürger wird deutlich, was diese wünschen! Mombach ist "discounterlastig" - so steht es schon im Zentrenkonzept der Stadt Mainz aus 2005. Seitdem ist die Versorgung immer schlechter geworden. Es besteht dringender Handlungsbedarf!

CONTRA: OMG. Wenn die großen Ketten irgendwo hin wollen, dann schaffen sie es auch. Soll sich die Politik nun um alles kümmern?

>>> Zur Debatte


Warum Unterstützer unterschreiben

Ich möchte gerne Alles zu Fuß und mit dem Fahrrad erledigen und fahre wegen verschiedener Dinge, die ich in Mombach nicht bekomme, doch wieder nach Gonsenheim zu Rewe und Dm z.B..

Es gibt in Mombach eine stattliche Reihe von Discountern, aber keinen Vollversorger. Im Vergleich zu anderen Stadtteilen - man sehe sich nur das angrenzende Gonsenheim an - ist Mombachs Einwohnerschaft auch insoweit wieder benachteiligt.

Durch einen fehlenden Vollversorger fließt Kaufkraft aus Mombach ab! Die Mombacherinnen und Mombacher decken 3/5 ihres Bedarfs an Genuß- und Lebensmittel außerhalb des Stadtteils (s. städt. Gutachten).

Weil ein Vollversorger in Mombach fehlt.

Die Übermacht der EK-Zentren sorgt nicht nur für ein Firmensterben sondern auch für minderbezahlte Angestellte die zum Lebensunterhalt auf Sozialhilfe angewiesen sind.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Mainz vor 7 Std.
  • Dr. Andreas Göbel Mainz vor 7 Std.
  • Bernd Dr. Bensel Mainz vor 20 Std.
  • Maja Kreikemeier Mainz vor 2 Tagen
  • Ana Margarida Soares Mainz vor 3 Tagen
  • Ursula Egert Mainz vor 3 Tagen
  • Claudia Bargenda Mainz vor 3 Tagen
  • Bernd Bargenda Mainz vor 3 Tagen
  • Joachim L. Mainz vor 3 Tagen
  • Gisela Lisa M. Mainz vor 3 Tagen
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Kurzlink