Wassersport an der Knock darf nicht verboten werden!

Durch ihre Unterschrift unterstützen Sie uns, dass ein generelles Verbot nicht bewilligt wird und der Wassersport nicht aus der Region verschwindet. Ebenso gilt die auch für die Einschränkung der Nutzung für Radfahrer, Spziergänger, Sportler und Touristen!

Begründung

Naturschutz ist wichtig im Wattenmeer, keine Frage. Aber einen sportlichen Ausgleich für Schüler, Studenten und Berufstätige zu bieten ebenso. Die Region um Emden bietet perfekte Bedingungen zum Kiten und Windsurfen und ist Hobby für Einheimische und Touristen. Dieser grundlegend umweltfreundliche Wassersport soll vom Niedersächsische Naturschutz (NLWKN *) in Emden und an der Knock verboten werden.

Wie am Beispiel des Teekabfuhrweges in Petkum zu sehen ist, kann es nach dem Verbot über die Nutzung der Wasserflächen schnell auch zu Einschränkungen der Wege kommen, was das Spazieren gehen und Fahrradfahren betrifft und bis zu einem Verbot des Betretens führen kann.

  • Niedersächsischer Naturschutzbund für Wasserwirtschaft, Küsten– und Naturschutz
Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Philip Timons aus Leer
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Zum Schutze vieler Flüchtlinge die nicht schwimmen können ist ein Wassersport Verbot vertretbar. Auch dem sittlichen Empfinden vieler Muslime müssen die Alt-Deutschen Rechnung tragen.