Das europaweite TV-Duell des der Europäischen Rundfunkunion (EBU) zwischen den Spitzenkandidat/innen der großen europäischen Parteien soll auf einem der Hauptsender von ARD und ZDF ausgestrahlt werden.

Begründung

Zum ersten Mal ist die Europawahl eine, bei der die Bürgerinnen und Bürger der EU die Kommissionspräsidentin bzw. den Kommissionspräsidenten mitbestimmen. Dadurch wird die Europawahl europäischer denn je, denn es entscheidet die Zusammensetzung des gemeinsamen Europäischen Parlaments über den Präsidenten der Europäischen Kommission. Viele Sender der EBU haben sich dafür ausgesprochen, deswegen ein europäisches TV-Duell durchzuführen, auch solche, die selbst eins organisieren (könnten). Der französische France Télévision, der italienische RAI und auch der aus dem EU-kritischen Großbritannien stammende BBC machen mit. Nur Mitgliedssender aus einem Land spielen nicht mit: Die ARD und das ZDF haben sich dazu entschlossen, das europäische TV-Duell auf den für viele Mitbürger/innen unbekannten Sender Phoenix abzuschieben.

Es könnte nun gesagt werden, Phoenix sei für die meisten problemlos empfangbar. Doch ich muss ehrlich fragen: Wissen überhaupt die Intendanten selbst, auf welchem Programmplatz sie Phoenix finden? Die meisten haben Das Erste auf 1, das ZDF auf 2, aber wo ist Phoenix? Auch wenn es empfangbar ist, ist es für die meisten ein Mysterium. Dass das europäische TV-Duell dorthin abgeschoben worden ist, lässt diese Sendung in den Hintergrund rücken, und während in England, Frankreich und Spanien über das europäische TV-Duell geredet wird, wissen die Deutschen nichts davon. Wäre das Duell auf Das Erste oder ZDF, dann wüssten viel mehr Menschen in Deutschland davon.

ARD und ZDF könnten nun auch sagen, sie haben ja eigene TV-Duelle - das ZDF in Kooperation mit dem österreichischen ORF, die ARD ihr ganz eigenes. Doch dieses "Ich mache mein eigenes Ding" widerspricht der Bedeutung der Wahl, dass zum ersten Mal die Bürger/innen der EU gemeinsam über die nächsten fünf Jahre in der EU mitentscheiden. Zum Vergleich nehme man die Bundestagswahl: Die Spitzenkandidaten von CDU/CSU und SPD, Merkel und Steinbrück, standen sich 2013 ein Mal in den Sender Das Erste, ZDF, RTL und ProSieben gegenüber - alles bundesweite Topsender. Will sagen: Man hätte die Duelle auch in den regionalen ARD-Sendern WDR, NDR, BBR, SWR, SR, BR und MDR austragen können, doch diese Wahl betraf ganz Deutschland, deswegen wurden die Duelle in bundesweiten Sendern ausgetragen. Deswegen sollte auch das europaweite TV-Duell bei Das Erste oder ZDF ausgestrahlt werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Auf die Wahl aufmerksam machen, kann man nur, wenn Sendungen zu dieser Wahl auf den bekannten TV-Sendern laufen. Mehr Sendungen verstärken dies. Eine europäische Sendung gibt dem einen zusätzlichen europäischen Charakter.

Contra

Die Deutschen sind so verklemmt, ähhhhm, politisch korrrekt, die trauen sich ja nicht mal Wahlwerbung aller Parteien zu senden. Siehe ARD! Frechheit, unbedingt AfD wählen, oder noch radikaler. Eine nächste Wahl wird es nicht mehr geben! Nutzt die letzte Chance.