representative Andreas Engelmann

Bürgerschaft in Rostock - Resigned

    Opinion on the petition Erhalt der Kleingartenanlagen KGV An`n Immendiek, Jägerbäk, Schöne Aussicht und Schutow

    DIE LINKE, last modified: 24 Oct 2018

    I agree / agree mostly.
    ✓   I´ll support the request if there will be enough other representives joining.
    ✓   I support a public hearing in the committee of experts.

    Reason:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    es gibt zum Flächennutzungsplan noch keine Entscheidung! Deswegen musste ich auch bisher keine Entscheidungen zu diesem Thema fällen. Der Flächennutzungsplan ist in Arbeit und soll im Vorfeld intensiv mit der Bevölkerung diskutiert werden. Als Abgeordneter habe ich Entscheidungen für die Stadtentwicklung in ihrer Gesamtheit zu treffen. Wenn es um Wohnungsbau geht, gibt es an der konkreten Stelle immer ein Für und Wider. Wer möchte schon seinen Garten verlieren oder plötzlich ein Haus vor seinem Fenster entstehen sehen. Aber Wohnungen benötigt Rostock. Es wird also in den nächsten Jahren noch viele Abwägungen zum Flächennutzungsplan geben. Meine Entscheidung ist immer davon geprägt, das Verschwinden von Stadtgrün incl. Gärten so gering wie möglich zu halten. Dabei sind wir als Abgeordnete schon darauf angewiesen, dass man mit dem Gartenverband Kompromisse schließen kann oder man sagt, " Wohnungen ja, aber nicht bei uns". Die Kleingärten, um die es hier geht, sind natürlich für ein Gewerbegebiet sehr verlockend. Aber deswegen müssen nicht alle Gärten weichen. Es wäre schon schön, wenn z.B. die Kleingärtner selbst Vorschläge machen, wo in etwa 5 bis 10 Jahren Gärten sowieso frei werden bzw. wo ein Umziehen in andere Gärten möglich ist. Rostock ist es gelungen, eine riesige Anzahl von Gärten durch Beschlüsse der Bürgerschaft zu erhalten, obwohl viele davon auf Bauland gegründet wurden. Zum Schluß möchte ich nochmals sagen: Ziel wird es für mich sein, die Mehrheit der Kleingärten zu erhalten. Aber im Interesse der Entwicklung von Gewerbe und Wohnungsbau wird es einige Kleingärten bestimmt treffen. Hier kann man mit einem Flächennutzungsplan Zeit schaffen,um für die Kleingärtner Alternativen zu finden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Andreas Engelmann

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now