representative Andreas Lechermann

Kreistag in Landkreis Starnberg

    Opinion on the petition Alternativer Standort AWISTA Müllumladestation

    CSU last modified: 05 Nov 2018

    I agree / agree mostly.
    ✓   I´ll support the request if there will be enough other representives joining.
    ✓   I support a public hearing in the committee of experts.
    ✓   I support a public hearing in the parliament/plenum.

    Reason:

    Die Gemeinde Weßling hat im Jahr 2015 aus heutiger Sicht eine falsche Entscheidung getroffen, die letztlich zu diesem indiskutablen Standort geführt hat.

    In der Zwischenzeit hat die Gemeinde Weßling alle möglichen Schritte eingeleitet, dass der AWISTA und der Landkreis Starnberg Grundstücksverhandlungen für den Standort "An den Gruben" durchführen kann. Somit ist die Weiterverfolgung und Standortanalyse des Standort Oberbrunn/Hochstadt" nicht mehr notwendig.

    Aus meiner Sicht ist es ebenfalls nicht nachvollziehbar, welche nichtöffentlichen Gründe vorliegen, dass der Grundstücksverkauf durch dem AWIST bis heute noch nicht erfolgt ist.

    Des weiteren ist zu bedenken, dass mit der Errichtung der völlig überdimensionalen Planung der AWISTA Umladestation in einem WSG, eine spätere Erweiterung der Wassergewinnung (Brunnenbau) unmöglich wird. Ebenfalls sind die Beeinträchtigung der bestehenden Wassergewinnung nicht beleuchtet, d.h. Schadstoffe etc.

    Weiterhin ist anzuführern, dass der Weßlinger Ortsteil Hochstadt bereits unter einer hohen Verkehrsbelastung leidet. Es ist anzunehmen, dass die LKW der AWISTA nicht diese Route nehmen (Dorfstraße), jedoch der Individualverkehr die kürzeste Strecke wählen wird. Auch aus diesem Grund ist der Standort "An den Gruben" vorzuziehen; bis zu einer möglichen IBN der Umladestation ist auch die Umfahrung Gilching fertig, der "Röchnerknoten" ist neu ausgebildet, sowie die Weßlinger Umfahrung bereits seit Jahren in Betrieb.

    Aus diesen und noch viel mehr Gründen lehne ich den Standort Oberbrunn komplett ab.

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern