openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Volksvertreterin Anette Lang

Stadtverordnetenversammlung in Brandenburg an der Havel

    Stellungnahme zur Petition Kein Hotelkoloss auf dem Packhofgelände!

    Bündnis90/Die Grünen/pro-Kirchmöser, zuletzt bearbeitet am 15.09.2016

    Ich stimme zu / überwiegend zu.
    ✓   Ich unterstütze einen Antrag im Parlament, wenn sich genügend andere Vertreter anschließen.
    ✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.
    ✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

    Die aus meiner Sicht einseitige Orientierung auf die Wünsche des Investors sind schädlich für unsere Stadt - städtebaulich wie politisch. Einerseits wird ein aus vielen Diskussionen und fachlichen wie politischen Abwägungen entstandenes Strukturkonzept, dass eine sukzessive sensible Wohnbebauung an diesem Ort vorsieht, einfach negiert und andererseits die Beantwortung der brisante Frage nach der Lösung der verkehrlichen Anforderungen, die mit der Investition einhergehen, unverantwortlich vertagt.

    Bildlich gesprochen: Man zäumt das Pferd von hinten auf und erschlägt es dabei.

    Es ist völlig unstrittig, dass es mit den aktuellen Plänen zu einer erheblichen verkehrlichen Mehrbelastung des Wohngebietes kommt. Daraus folgt: mehr Lärm, mehr Feinstaub,

    Mehr anzeigen


Anette Lang
Partei: Bündnis90/Die Grünen/pro-Kirchmöser
Fraktion: Bündnis90/Die Grünen/pro-Kirchmöser
Neuwahl: 2019
Wahlkreis: Brandenburg
Funktion: Stadtverordnete