Volksvertreter Claus Rethorn

Stadtverordnetenversammlung in Ginsheim-Gustavsburg

    Stellungnahme zur Petition STOP! Unsinn Ortsumgehungsstraße Ginsheim!

    Bündnis 90 / Die Grünen, zuletzt bearbeitet am 28.11.2018

    Ich stimme zu / überwiegend zu. Die Entscheidungsgrundlage ist ein Beschluss der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen.
    ✓   Ich unterstütze einen Antrag im Parlament, wenn sich genügend andere Vertreter anschließen.

    Begründung:

    Die Forderung nach einer Umgehungsstraße entspringt dem autogerechten Denken der 60er Jahre. Der überörtliche Verkehr ist mit dem dichten Fernstraßennetz der Mainspitze bereits bestens bedient. Einen Durchgangsverkehr durch Alt-Ginsheim, dessen Umfang eine zusätzliche Straße rechtfertigen könnte, existiert nicht. Die Planung einer Ortsumfahrungstraße ist völlig überdimensioniert. Sie entleert das Ortszentrum, wo es für den Erhalt deie Gewerbetriebe von Nachteil ist, und für eine Entlastung, wo sie wünschenswert wäre, nämlich je 2 Km nördlich und südlich der Autobahn-Anschlussstelle, muss sie auf Grund der falschen Platzierung wirkungslos. beiben. Mit dem geplanten überbreitem Straßenband würde sich der Ortsteil von seiner Umwelt und seinem Naherholungsbereich abtrennen. Schließlich blockiert die erforderliche Vorfinanzierung der Ma0nahme wichtige Investitionen im sozialen und kulturellen Bereich auf lange Zeit. Seit ihrem Bestehen hat die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der Stadtverordnetenversammlung die Planung einer Ortsumfahrungsstraße für Alt-Ginsheim vehement kritisiert und abgelehnt - als einzige Fraktion..

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern