Volksvertreter Philipp Magalski

Abgeordnetenhaus von Berlin

    Stellungnahme zur Petition Büchervernichten in Berlin? Bibliotheken werden kaputt rationalisiert

    Piraten, zuletzt bearbeitet am 28.04.2016

    Ich stimme zu / überwiegend zu. Die Entscheidungsgrundlage ist ein Beschluss der Parteibasis der Piraten.
    ✓   Ich unterstütze einen Antrag im Parlament, wenn sich genügend andere Vertreter anschließen.
    ✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.
    ✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

    Liebe Leser*innen,
    dass die Buchauswahl nicht mehr durch dafür ausgebildete Bibliothekar*innen
    erfolgen soll ist ein Hohn. Die begrenzte Auswahl über den Dienstleister ist weder zweckdienlich noch einem befriedigenden Angebot angemessen.
    Ich habe und werde mich weiterhin im Kulturausschuss und im Plenum mit meiner Fraktion dagegen wehren, diese Ausgliederung zu vollziehen.
    Ich empfehle Ihnen das Protokoll der Ausschusssitzung, die das Thema behandelte und in der u.a. mein Kollege Simon Kowalewski, der mich in dieser Sitzung vertrat, das Wort ergriff:
    pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/17/AusschussPr/k/k17-049-wp.pdf
    Allein die Ablehnung der Änderungen bei der Buchauswahl in der ZLB hilft uns indes nur
    wenig, die Perspektiven

    Mehr anzeigen

Philipp Magalski
Partei: Piraten
Fraktion: Piraten
Gewählt am: 18.09.2011
Neuwahl am: 2016
Wahlkreis: 0
Funktion: Fraktion (Kulturpolitischer Sprecher), Fraktion (Tierschutzpolitischer Sprecher), Fraktion (Umweltpolitischer Sprecher)
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Philipp Magalski
Twitter https://twitter.com/piratenbaer
Link