• By: Eckart Müller more
  • To: Abgeordnetenhaus Berlin, Stiftungsrat der ...
  • Region: Berlin more
    Topic: Education mehr
  • Status: The petition is being checked by the recipient.
    Language: German
  • Decision pending
  • 20.498 Supporters
    15.169 in Berlin
    Quorum of Berlin (15.000) reached.

Büchervernichten in Berlin? Bibliotheken werden kaputt rationalisiert

-

Petizione italiana

Bitte wenden Sie sich gegen Pläne des Stiftungsrats der Zentral- und Landesbibliothek Berlin, den Medien-Einkauf künftig über den externen privaten Dienstleister EKZ in Reutlingen abwickeln zu lassen statt wie bisher nur über ausgebildetet LektorInnen der Berliner Bibliotheken.

Bitte wenden Sie sich auch gegen die Pläne, Medien, die länger als zwei Jahre nicht ausgeliehen wurden, zu VERNICHTEN.

Bitte wenden Sie sich gegen weitere Vernichtung von Berliner Bibliothekskultur durch Privatisierung, Rationalisierungen und Einsparungen und setzen Sie sich für eine lebendige Bibliothekskultur (nicht nur) in der Hauptstadt ein.

www.zlb.de/ueber-uns/ueber-uns/kontakt.html
taz.de/Mainstream-beim-Buecherkauf/!150878/
www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=ba&dig=2014%2F12%2F13%2Fa0207
s.a. taz Druckausgabe vom 13./14. Dezember.

Reasons:

Welch ein Fest: Sie gehen in eine der Berliner Bibliotheken und bekommen so gut wie jedes Buch, von dem Sie gehört oder gelesen haben, das Sie neugierig gemacht hat. Sie lesen schon zwischen den Buchregalen mit Gewinn, Sie finden Neues und vertiefen sich in Altes. Bücher aus dem Archiv werden Ihnen bereitgestellt, die vielleicht schon lange niemand mehr ausgeliehen hat.

Und Sie sind die/der erste Mensch seit langem, der das Wissen eines vielleicht längst Verschwundenen wieder ausgräbt, Papier anfässt und blättert.
Bücher, die von gut Ausgebildeten gekauft und in den vorhandenen Bestand eingepflegt worden sind. Eine freundliche Mitarbeiterin am Schalter berät Sie fachkundig, genau zu Ihrem Thema, gibt Ihnen einen Filmtipp und vermittelt Ihnen gleich die DVD. Oder sie bestellt einen Comic neu für den Bestand, nachdem Sie die Anregung gegeben haben. Und Sie sind dann der/die Erste, das neue Buch zu lesen bekommt, und das so gut wie kostenfrei!

Genau so eine Bibliothekslandschaft hatten wir in der Bildungsstadt Berlin einmal. Doch nun soll ein weiterer Kahlschlag vorgenommen werden. Gestern veröffentlichte die taz Pläne des Stiftungsrates der Zentral- und Landesbibliothek, dass nicht mehr v.a. die LektorInnen der Bibliotheken die Bücher einkaufen sollen, sondern ein billigerer "Bibliotheksdienstleister" aus Reutlingen den Großteil des Einkaufs erledigt. Außerdem soll jedes Buch, das seit zwei Jahren nicht mehr ausgeliehen wurde, VERNICHTET werden! taz.de/Mainstream-beim-Buecherkauf/!150878/
www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=ba&dig=2014%2F12%2F13%2Fa0207
s.a. taz Druckausgabe vom 13./14. Dezember.

Wenn der Schredder fertig ist, bedeutet das wohl weiteren Personalabbau in den Bibliotheken. Der nächste Schritt wird sein, dass die Bibliothekenlandschaft in Berlin weiter zentralisiert und automatisiert wird, was wiederum weitere Schließungen von kleineren Bibliotheken in den Stadtteilen nach sich ziehen dürfte.


Vielen Dank sagt

Eckart Müller

Quelle des Fotos oben: Joe Crawford Moorpark, CA, USA. wikicommons

In the name of all signers.

Berlin, 14 Dec 2014 (aktiv bis 13 Jun 2015)


News

Liebe Unterzeichner*innen, zwar haben wir weiterhin keine Antwort auf unsere über 20.000 Stimmen gegen die ZLB-Umstrukturierungen aus der Kulturverwaltung bekommen. Vielleicht können wir wenigstens mit diskutieren, wenn am Mi., 14.9. in der ZLB die Veranstaltung ...

>>> Go to petition news


Debate about petition

PRO: Ich war heute in der AGB: voll, voll, voll! Sah nicht so aus, als würde Lesen außer Mode kommen. Und es ist gerade die spezielle Buchauswahl, die die Leute anzieht! Wenn es hier dasselbe gibt wie in der Bezriksbibliothek um die Ecke - weshalb soll man ...

PRO: Eine Sammlung von Argumenten des Personalrats der ZLB sowie eine Umfassende fachliche Kritik am Konzept von Umlauf und Vohof findet sich in der Hauszeitschrift des Personalrats der ZLB, die online hier abrufbar ist: opus.kobv.de/zlb/volltexte/2014/24729/pdf/Der_Personalrat_informiert_2.pdf

CONTRA: Ich finde es sehr unglücklich in der Petition die beiden Punkte "zentrale Bestellung" und "Vernichtung nach 2 Jahren" zu vereinen. Ich würde sofort Punkt 2 unterschreiben, weil ich ebenfalls der Meinung bin, dass die Bewahrung und "zur-Verfügung-Stellung" ...

CONTRA: der name ist ubertrieben "buchervernichten" hat ein sehr schlecht Aura ichwill offen das niemand will hier bucher vernichten was hier vernichtet würde ist der vielfallt in dei Bibliothek ich habe trotzdem unterschrieben

>>> Go to debate



Answers of parliament

Petition statistics

Short link