representative Roland Zander

Stadtrat in Magdeburg

    Opinion on the petition Barleber See in großer Gefahr

    Fraktion Magdeburger Gartenpartei, last modified: 30 Jan 2018

    I agree / agree mostly. The basis of decision was a resolution of the faction Fraktion Magdeburger Gartenpartei.
    ✓   I´ll support the request if there will be enough other representives joining.
    ✓   I support a public hearing in the committee of experts.
    ✓   I support a public hearing in the parliament/plenum.

    Reason:

    Die Fraktion Magdeburger Gartenpartei hat sich bereits im März 2017 mit der Wasserqualität des Barleber See befasst. Seither die Sinnhaftigkeit von Projekten zur Neugestaltung des Umfeldes am Barleber See hinterfragt, einige Anträge in den Stadtrat eingebracht um Gelder für Maßnahmen rund um die Verbesserung der Wasserqualität zur Verfügung zu stellen, die mit großer Mehrheit von den weiteren Fraktionen abgelehnt wurden.

    Im Jahr 2018 und 2019 wird die Situation, durch die Dauer der Untersuchungen, nicht abänderbar sein, ungewiss ist das Jahr 2020, wie in der Sitzung des Stadtrates vom 22.01.2018 seitens der Verwaltung erläutert wurde, Geld spiele aber laut Aussage des Oberbürgermeisters keine Rolle. Die Erstellung der Gutachten vom sollten gemäß Beantwortung auf unsere
    F0160/17, bereits Ende Oktober 2017 (Stellungnahme S0237/17) vorliegen, weitere Untersuchungen hängen von diesen Untersuchungen ab. Nun sind wohl weitere Untersuchungen notwendig, Informationen gab es an unsere Fraktion dazu nicht.
    Die Bürger sind von der Verwaltung massiv enttäuscht und fühlen sich nicht ernst genommen, zweifeln die Ernsthaftigkeit der Bemühungen an. Es wird viel Geld in der Landeshauptstadt Magdeburg investiert, eine kurzfristige Lösung der Probleme am Barleber See aber nicht angestrebt. Ich werde meine Arbeit auch weiterhin im Sinne der Bürger*innen ausrichten.

    Stadtrat Roland Zander, Fraktion Gartenpartei

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern